Sachsen Nachrichten Lebensmittelausgabe unter dem Pavillondach: Zollstocker verhilft Benediktinerinnen ... Dresden Nachrichten

nachrichteNews.com - (sb) Ein regnerischer Dienstagmorgen, kurz vor halb neun. Auf der Brühler Straße in Raderberg bilden Männer und Frauen eine Schlange vor dem Kloster der Benediktinerinnen. Die meisten haben einen Einkaufstrolley dabei, denn sie warten auf die wöchentliche Lebensmittelausgabe der Nonnen. „Seit Corona kommen mehr Menschen. Im Schnitt sind es momentan 70 Leute, vor Weihnachten waren es sogar über 90“, schildert Schwester Franziska, die die Lebensmittelausgabe betreut. Früher fand diese im Pfortenbereich des Klosters statt, aber dort wurde es zu ...

Sachsen Nachrichten Lebensmittelausgabe unter dem Pavillondach: Zollstocker verhilft Benediktinerinnen ... Dresden Nachrichten

nachrichteNews.com - (sb) Ein regnerischer Dienstagmorgen, kurz vor halb neun. Auf der Brühler Straße in Raderberg bilden Männer und Frauen eine Schlange vor dem Kloster der Benediktinerinnen. Die meisten haben einen Einkaufstrolley dabei, denn sie warten auf die wöchentliche Lebensmittelausgabe der Nonnen. „Seit Corona kommen mehr Menschen. Im Schnitt sind es momentan 70 Leute, vor Weihnachten waren es sogar über 90“, schildert Schwester Franziska, die die Lebensmittelausgabe betreut. Früher fand diese im Pfortenbereich des Klosters statt, aber dort wurde es zu ...

Sachsen Nachrichten Lebensmittelausgabe unter dem Pavillondach: Zollstocker verhilft Benediktinerinnen ... Dresden Nachrichten
13 Januar 2021 - 11:45

Aktuelle Nachrichten ! Raderberg - (sb) Ein regnerischer Dienstagmorgen, kurz vor halb neun. Auf der Brühler Straße in Raderberg bilden Männer und Frauen eine Schlange vor dem Kloster der Benediktinerinnen. Die meisten haben einen Einkaufstrolley dabei, denn sie warten auf die wöchentliche Lebensmittelausgabe der Nonnen. „Seit Corona kommen mehr Menschen. Im Schnitt sind es momentan 70 Leute, vor Weihnachten waren es sogar über 90“, schildert Schwester Franziska, die die Lebensmittelausgabe betreut. Früher fand diese im Pfortenbereich des Klosters statt, aber dort wurde es zu eng.Daher zog die Lebensmittelausgabe, die zum größten Teil von der Kölner Tafel beliefert wird, vor geraumer Zeit um in den Innenhof. Hier sind die Wartenden allerdings Wind und Wetter ausgesetzt. Daher kam Schwester Franziska zusammen mit Annette Full vom Bürgerverein Raderberg und -thal e.V. auf die Idee, einen Pavillon anzuschaffen, um den Besuchern die Wartezeit angenehmer zu gestalten, wenn es regnet, stürmt und im Sommer, wenn die Sonne brennt. Um das nötige Geld für das begehrte Stück aufzubringen, nahmen die Nonnen im November mit der Lebensmittelausgabe am bundesweiten Vereinswettbewerb der PSD-Bank für die Region Köln/Bonn teil. Sie schafften es auch auf einen der vorderen Plätze, doch leider reichte es nicht für den Geldpreis.Aus der Traum vom Pavillon? Keineswegs, denn Lothar Hankel aus Zollstock hatte die Aktion auf Facebook verfolgt.

Source: Nachrichtenews.com

. Ich informierte mich über Pavillonmodelle und Preise und beschloss, einen zu kaufen. Ich dachte, vielleicht kann man über die sozialen Medien sehen, ob andere Leute etwas dazu tun wollen“, erzählt der pensionierte Soldat. Zusammen mit Schwester Franziska bestellte er einen vier Meter breiten und acht Meter langen Pavillon. Kostenpunkt: 800 Euro. „Das Risiko, dass ich das notfalls alleine zahle, bin ich bewusst und gerne eingegangen, in Absprache mit meiner Frau. Als pensionierter Soldat leide ich finanziell nicht unter der Pandemie und fühle mich glücklich, wenn ich dazu beitragen kann, dass die Bedürftigen vor dem Wetter geschützt werden“, schildert Hankel. Schwester Franziska zeigte sich begeistert. „Herr Hankel hat nicht nur das richtige Modell für uns herausgesucht, er den Pavillon auch gekauft und bei der Montage geholfen! Wir sind ihm wirklich sehr dankbar“, freut sich die Schwester. Über Spendenaufrufe, die unter anderem der Bürgerverein, der schon mehrfach gut mit den Nonnen für soziale Projekte zusammenarbeitete, auf Facebook postete, kamen schließlich 500 Euro zusammen, so dass der Eigenanteil von Helfer Hankel sich auf 300 Euro reduzierte. Eine Großspende, die in diesem Zusammenhang einging, nutzen die Nonnen für die Lebensmittelausgabe, zunächst für Zubehör für den neuen Pavillon. Die Lebensmittelausgabe am Kloster der Benediktinerinnen auf der Brühler Straße in Raderberg findet dienstags von 8.50 bis etwa 10 Uhr statt.

Source = nachrichteNews.com

Diese Nachricht 14 Treffer empfangen.

Sachsen Nachrichten Lebensmittelausgabe unter dem Pavillondach: Zollstocker verhilft Benediktinerinnen ... Dresden Nachrichten


Sachsen Nachrichten Lebensmittelausgabe unter dem Pavillondach: Zollstocker verhilft Benediktinerinnen ... Dresden Nachrichten


Sachsen Nachrichten Lebensmittelausgabe unter dem Pavillondach: Zollstocker verhilft Benediktinerinnen ... Dresden Nachrichten


Sachsen Nachrichten Lebensmittelausgabe unter dem Pavillondach: Zollstocker verhilft Benediktinerinnen ... Dresden Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar
Neueste Nachrichten