Sachsen Nachrichten Kreative Karnevalisten: Zo Foss noh Kölle jonn Dresden Nachrichten

nachrichteNews.com - Wenn Oliver Lohr (46), 1. Vorsitzender der Werbegemeinschaft Oberkassel, Senator der Oberkasseler KG und Mitglied des Elferrates der Selhofer KG aus Bad Honnef schon keine Haare mehr schneiden und Oliver Heßler (49) Literat der Selhofer KG, ebenfalls wegen der Pandemie keine Karnevalsitzung organisieren darf, muss Abhilfe geschaffen werden.Karneval im Wohnzimmer mit Kölsch vor dem Laptop, Kamelle essen, Miniaturwagen bauen und Umzug spielen, kam weder für die beiden und schon gar nicht für Sascha Hillebrand (45) ebenfalls jeckes Mitglied des Selhofer Elferrates nicht in ...

Sachsen Nachrichten Kreative Karnevalisten: Zo Foss noh Kölle jonn Dresden Nachrichten

nachrichteNews.com - Wenn Oliver Lohr (46), 1. Vorsitzender der Werbegemeinschaft Oberkassel, Senator der Oberkasseler KG und Mitglied des Elferrates der Selhofer KG aus Bad Honnef schon keine Haare mehr schneiden und Oliver Heßler (49) Literat der Selhofer KG, ebenfalls wegen der Pandemie keine Karnevalsitzung organisieren darf, muss Abhilfe geschaffen werden.Karneval im Wohnzimmer mit Kölsch vor dem Laptop, Kamelle essen, Miniaturwagen bauen und Umzug spielen, kam weder für die beiden und schon gar nicht für Sascha Hillebrand (45) ebenfalls jeckes Mitglied des Selhofer Elferrates nicht in ...

Sachsen Nachrichten Kreative Karnevalisten: Zo Foss noh Kölle jonn Dresden Nachrichten
04 Februar 2021 - 12:45

Aktuelle Nachrichten ! Oberkassel - Wenn Oliver Lohr (46), 1. Vorsitzender der Werbegemeinschaft Oberkassel, Senator der Oberkasseler KG und Mitglied des Elferrates der Selhofer KG aus Bad Honnef schon keine Haare mehr schneiden und Oliver Heßler (49) Literat der Selhofer KG, ebenfalls wegen der Pandemie keine Karnevalsitzung organisieren darf, muss Abhilfe geschaffen werden.Karneval im Wohnzimmer mit Kölsch vor dem Laptop, Kamelle essen, Miniaturwagen bauen und Umzug spielen, kam weder für die beiden und schon gar nicht für Sascha Hillebrand (45) ebenfalls jeckes Mitglied des Selhofer Elferrates nicht in Frage.Wenn schon Kölsche Karnevalsbands und Redner nicht ins Siebengebirge anreisen können, hieß es am letzten Samstag für die drei Vollblutkarnevalisten: „Mir jon zo Fooß noh Kölle“, so wie es 1936 Willi Ostermann in seinem Mundartlied „Heimweh nach Köln“ besungen hatte.Publik wurde die Jecke über 47 km lange Tortur in den sozialen Medien gemacht, was dazu führte, dass ab dem Start in der Bäderstadt um 08:11 Uhr bis zur Ankunft am Kölner Dom jeweils Abordnungen von örtlichen Karnevalsvereinen an der Strecke standen, die die Karnevalisten anfeuerten, ihnen Orden überreichten, sie verpflegten, mit Musikeinlagen in Stimmung brachten und damit über die Strapazen halfen. V. l. Olly Heßler, Oliver Lohr und Sascha Hillebrand mit den Schääl Sick Mädsche unter der Kennedybrücke Foto: Foto: MÜller Im Beueler Stadtbezirk wurden sie auf dem Leinpfad vor den Oberkasseler Bootshaus bei Treibgut und steigendem Rheinpegel von den „Anjeschwemmte“ mit „Ich möcht zo Fuß noh Kölle jon“ begrüßt.

Source: Nachrichtenews.com

.Eigentlich hätte das jecke Wandertrio da schon an der Kennedybrücke sein müssen, aber sowohl die stündlichen Live Videos auf Facebock und Gespräche mit den Zuschauern verhinderten dies. Die Beueler Stadtsoldaten und die Bützoffiziere warteten beim „Kniepes“ und dem „Bröckemännsche“ an der Beueler Hochwasserschutzwand und die „Schääl Sick Mädsche“ hatten ihre Uniformen aus dem Schrank geholt und jubelten den Karnevalshelden zu. Foto: Foto: Profitlich Nach Beuel wechselte die Strecke hochwasserbedingt und bis nach Porz auf Rad- und Fußwege an den Landstraßen, aber auch dort schallte ihnen „Allaaf“ und „Maht et jood“ entgegen. Auf der gesamten Strecke, bis zum Eintreffen an der Kölner Hohenzollernbrücke um 19:18 Uhr herrschte bei ca. 2-4° Niesel-, Dauer- und Schneeregen. Als es dann aber am Aufgang zur Brücke mit den Liebesschlössern hieß: „Schuhe und Strümpfe aus und op bläcke Fööss över die Bröck“, hörte es auf zu nieseln und ab ging es zum Dom, wo die Gruppe von ihren Fans mit Fahnen, Pauken und Trompeten um 19:22 Uhr, genau nach 11 Stunden und 11 Minuten empfangen wurde.Nicht nur dem rheinischen Brauchtum wurde an diesem Tag Ehre erwiesen, sondern auch an Willi Ostermann und sein „Ich mööch zo Foß noh Kölle gon“ sowie mit dem Gang über die Brücke der Karnevalband „Bläck Föös“, im Jahr Ihres 50-jährigen Jubiläums, gedacht.

Source = nachrichteNews.com

Diese Nachricht 48 Treffer empfangen.

Sachsen Nachrichten Kreative Karnevalisten: Zo Foss noh Kölle jonn Dresden Nachrichten


Sachsen Nachrichten Kreative Karnevalisten: Zo Foss noh Kölle jonn Dresden Nachrichten


Sachsen Nachrichten Kreative Karnevalisten: Zo Foss noh Kölle jonn Dresden Nachrichten


Sachsen Nachrichten Kreative Karnevalisten: Zo Foss noh Kölle jonn Dresden Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar