Sachsen Nachrichten Karneval kommt in die Tüte: Seniorennetzwerke des Bezirks Nippes verteilen Tüten Dresden Nachrichten

nachrichteNews.com - (rs) Die Straßen sind grau, trist, nicht rot und weiß, blau oder apfelsinenfarben. Auch in den Sälen, Kneipen und Vereinsheimen ist nichts los. Aber ein Jahr ohne Karneval? In Köln? Noch nicht einmal der Zweite Weltkrieg hat den Kölnern den Karneval so ganz vermiesen können. Auch wenn es von 1940 bis 1945 keine Session gab, wurde trotzdem gefeiert – zumindest ein bisschen, und wenn, dann immer in „Bombenstimmung“. Wie sieht es aber in dem Jahr des Lockdowns aus? Es ist ja nicht erlaubt, mit den Jecken zu feiern, zu schunkeln oder gar zu ...

Sachsen Nachrichten Karneval kommt in die Tüte: Seniorennetzwerke des Bezirks Nippes verteilen Tüten Dresden Nachrichten

nachrichteNews.com - (rs) Die Straßen sind grau, trist, nicht rot und weiß, blau oder apfelsinenfarben. Auch in den Sälen, Kneipen und Vereinsheimen ist nichts los. Aber ein Jahr ohne Karneval? In Köln? Noch nicht einmal der Zweite Weltkrieg hat den Kölnern den Karneval so ganz vermiesen können. Auch wenn es von 1940 bis 1945 keine Session gab, wurde trotzdem gefeiert – zumindest ein bisschen, und wenn, dann immer in „Bombenstimmung“. Wie sieht es aber in dem Jahr des Lockdowns aus? Es ist ja nicht erlaubt, mit den Jecken zu feiern, zu schunkeln oder gar zu ...

Sachsen Nachrichten Karneval kommt in die Tüte: Seniorennetzwerke des Bezirks Nippes verteilen Tüten Dresden Nachrichten
05 Februar 2021 - 11:45

Aktuelle Nachrichten ! Nippes - (rs) Die Straßen sind grau, trist, nicht rot und weiß, blau oder apfelsinenfarben. Auch in den Sälen, Kneipen und Vereinsheimen ist nichts los. Aber ein Jahr ohne Karneval? In Köln? Noch nicht einmal der Zweite Weltkrieg hat den Kölnern den Karneval so ganz vermiesen können. Auch wenn es von 1940 bis 1945 keine Session gab, wurde trotzdem gefeiert – zumindest ein bisschen, und wenn, dann immer in „Bombenstimmung“. Wie sieht es aber in dem Jahr des Lockdowns aus? Es ist ja nicht erlaubt, mit den Jecken zu feiern, zu schunkeln oder gar zu bützen.Die Neppeser Naaksühle zum Beispiel vertrösten die Jecken auf November. „Leider feiern wir keinen Karneval, hoffen aber, dass unsere Jubiläumsfeier 60 Jahre am 6. November 2021 im großen Festzelt im Nippeser Tälchen stattfinden kann“, sagt Annegret Kau, Schatzmeisterin der Gesellschaft. Viel mehr kommt aber nicht von den Karnevalsvereinen. Immerhin haben die Betreiberinnen der Galerie SichtArten in der Sechzigstraße ein Herz für die Nippeser Jecken. Sie machen ihr Schaufenster frei für Bilder mit karnevalistischen Motiven der Künstlerin Iris Dolhausen.Noch einen Schritt weiter geht das Seniorennetzwerk auf die Jecken zu. Es hat sich zum Beispiel gemeinsam mit dem Bürgerzentrum Altenberger Hof sogenannte „Glücks-Tüten“ einfallen lassen. „Damit wollten wir den älteren Mitbürgern den Start ins neue Jahr versüßen“, sagt Mira Will. Diese Tüten hingen neben dem Eingang zum Seniorentreff auf dem Gelände der Sozialbetriebe Köln in Riehl und konnten „gepflückt“ werden. „Wir hatten ein paar Kleinigkeiten wie Teelichter mit Glücksbotschaften und Glücksbohnen in die Tüten gepackt“, sagt die Sozialraumkoordinatorin von Mauenheim.

Source: Nachrichtenews.com

.Ab nächste Woche gibt es jecke Tüten. „Da haben wir Karneval hineingepackt“, sagt Natascha Mark, Sozialraumkoordinatorin von Riehl. Kamelle, Luftschlangen, Konfetti, eine Art Orden auf einem Bierdeckel und das jecke Fernsehprogramm befinden sich in den Tüten. Die Bewohner der Sozialbetriebe Köln können sich sogar auf eine echte Sitzung freuen, nämlich eine, die von der Ehrengarde aufgezeichnet wurde. „Die gibt es als DVD, und sie läuft auch im Programm der Silberdistel, dem hauseigenen Fernsehkanal der Sozialbetriebe Köln“, sagt Natascha Mark.Im Packen von Tüten sind die Sozialraumkoordinatorinnen bereits geübt. „Seit dem ersten Lockdown im März mussten wir unsere klassischen Aktivitäten, wie Kaffee-Nachmittage, gemeinsame Ausflüge oder Brettspiel-Gruppen ganz oder teilweise ausfallen lassen“ so Mareike Dunkel, Koordinatorin von Niehl. Um aber trotz Einschränkungen und Abstands-Geboten Menschen in der Nachbarschaft miteinander zu vernetzen, seien sie kreativ geworden. „Durch Hofkonzerte, Spazier-Gruppen oder virtuelle Treffen konnten wir Kontakte aufrechterhalten oder ganz neu geknüpft.“ Und dann kamen noch die Tüten hinzu. Erst einmal gefüllt mit Gedächtnistraining- oder Sportübungen, Gedichten, Rätseln oder Rezepten. Dann mit Glücksbringern und zum Showdown der Session mit jecken Sachen. „Unsere Ideen darf man gerne klauen und selbst Nachbarinnen oder Nachbarn mit einem netten Glücks- oder Jecken-Gruß überraschen.“ so Mareike Dunkel.

Source = nachrichteNews.com

Diese Nachricht 41 Treffer empfangen.

Sachsen Nachrichten Karneval kommt in die Tüte: Seniorennetzwerke des Bezirks Nippes verteilen Tüten Dresden Nachrichten


Sachsen Nachrichten Karneval kommt in die Tüte: Seniorennetzwerke des Bezirks Nippes verteilen Tüten Dresden Nachrichten


Sachsen Nachrichten Karneval kommt in die Tüte: Seniorennetzwerke des Bezirks Nippes verteilen Tüten Dresden Nachrichten


Sachsen Nachrichten Karneval kommt in die Tüte: Seniorennetzwerke des Bezirks Nippes verteilen Tüten Dresden Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar