Sachsen Nachrichten Engelsspende: Kallmuther Schwesternpaar wurde sozial aktiv Dresden Nachrichten

nachrichteNews.com - (me). Geldspenden über insgesamt 300 Euro übergaben Ortsvorsteher Robert Ohlerth und die Schwestern Felia und Madelaine Schott jetzt mit ihrer Mutter Jaqueline und Brüderchen Leander an das Hospiz „Stella Maris“ des Ordo Communionis in Christo in Mechernich und an die Kinderstation des örtlichen Kreiskrankenhauses. Das Geld ist der Reinerlös einer anrührenden „Schutzengelaktion“, die die beiden Schwestern im Kapellchen am Ortseingang Richtung Scheven durchgeführt hatten. Dort hingen sie seit Monaten selbstgebastelte Engel auf, die Passanten und Beter gegen eine Spende als persönliche Glücksbringer mitnehmen konnten. Dabei kam das Geld zusammen. Die Schwestern hatten mit ihrer Mutter auch die Steinpferdesammlung als symbolischen Ersatz für die am 1. Mai ausgefallene Kallmuther Reiterprozession angestoßen. Dabei wurden 500 Euro für die Überdachung der Altarinsel am Georgspütz eingenommen. Mutter Jaqueline Schott über den sozialen Einsatz ihrer Töchter: „Ich finde das klasse, wenn sie sich freuen, wie durch ihr Tun etwas für einen guten Zweck zusammenkommt. Heimleiterin Sonja Plönnes (v.l.) nahm die Geldspende aus der Kallmuther Engelaktion Kallmuth von Leander, Jacqueline, Felia und Madelaine Schott sowie Ortsvorsteher Robert Ohlerth entgegen, ebenfalls mit dabei im Hospiz „Stella Maris“ des Ordo Communionis in Christo Pflegedienstleiterin Verena ...

Sachsen Nachrichten Engelsspende: Kallmuther Schwesternpaar wurde sozial aktiv Dresden Nachrichten

nachrichteNews.com - (me). Geldspenden über insgesamt 300 Euro übergaben Ortsvorsteher Robert Ohlerth und die Schwestern Felia und Madelaine Schott jetzt mit ihrer Mutter Jaqueline und Brüderchen Leander an das Hospiz „Stella Maris“ des Ordo Communionis in Christo in Mechernich und an die Kinderstation des örtlichen Kreiskrankenhauses. Das Geld ist der Reinerlös einer anrührenden „Schutzengelaktion“, die die beiden Schwestern im Kapellchen am Ortseingang Richtung Scheven durchgeführt hatten. Dort hingen sie seit Monaten selbstgebastelte Engel auf, die Passanten und Beter gegen eine Spende als persönliche Glücksbringer mitnehmen konnten. Dabei kam das Geld zusammen. Die Schwestern hatten mit ihrer Mutter auch die Steinpferdesammlung als symbolischen Ersatz für die am 1. Mai ausgefallene Kallmuther Reiterprozession angestoßen. Dabei wurden 500 Euro für die Überdachung der Altarinsel am Georgspütz eingenommen. Mutter Jaqueline Schott über den sozialen Einsatz ihrer Töchter: „Ich finde das klasse, wenn sie sich freuen, wie durch ihr Tun etwas für einen guten Zweck zusammenkommt. Heimleiterin Sonja Plönnes (v.l.) nahm die Geldspende aus der Kallmuther Engelaktion Kallmuth von Leander, Jacqueline, Felia und Madelaine Schott sowie Ortsvorsteher Robert Ohlerth entgegen, ebenfalls mit dabei im Hospiz „Stella Maris“ des Ordo Communionis in Christo Pflegedienstleiterin Verena ...

Sachsen Nachrichten Engelsspende: Kallmuther Schwesternpaar wurde sozial aktiv Dresden Nachrichten
13 Oktober 2020 - 12:45

Aktuelle Nachrichten ! Mechernich/Kallmuth - (me). Geldspenden über insgesamt 300 Euro übergaben Ortsvorsteher Robert Ohlerth und die Schwestern Felia und Madelaine Schott jetzt mit ihrer Mutter Jaqueline und Brüderchen Leander an das Hospiz „Stella Maris“ des Ordo Communionis in Christo in Mechernich und an die Kinderstation des örtlichen Kreiskrankenhauses. Das Geld ist der Reinerlös einer anrührenden „Schutzengelaktion“, die die beiden Schwestern im Kapellchen am Ortseingang Richtung Scheven durchgeführt hatten. Dort hingen sie seit Monaten selbstgebastelte Engel auf, die Passanten und Beter gegen eine Spende als persönliche Glücksbringer mitnehmen konnten. Dabei kam das Geld zusammen. Die Schwestern hatten mit ihrer Mutter auch die Steinpferdesammlung als symbolischen Ersatz für die am 1.

Source: Nachrichtenews.com

. Dabei wurden 500 Euro für die Überdachung der Altarinsel am Georgspütz eingenommen. Mutter Jaqueline Schott über den sozialen Einsatz ihrer Töchter: „Ich finde das klasse, wenn sie sich freuen, wie durch ihr Tun etwas für einen guten Zweck zusammenkommt. Heimleiterin Sonja Plönnes (v.l.) nahm die Geldspende aus der Kallmuther Engelaktion Kallmuth von Leander, Jacqueline, Felia und Madelaine Schott sowie Ortsvorsteher Robert Ohlerth entgegen, ebenfalls mit dabei im Hospiz „Stella Maris“ des Ordo Communionis in Christo Pflegedienstleiterin Verena Izzo.

Source = nachrichteNews.com

Diese Nachricht 7 Treffer empfangen.

Sachsen Nachrichten Engelsspende: Kallmuther Schwesternpaar wurde sozial aktiv Dresden Nachrichten


Sachsen Nachrichten Engelsspende: Kallmuther Schwesternpaar wurde sozial aktiv Dresden Nachrichten


Sachsen Nachrichten Engelsspende: Kallmuther Schwesternpaar wurde sozial aktiv Dresden Nachrichten


Sachsen Nachrichten Engelsspende: Kallmuther Schwesternpaar wurde sozial aktiv Dresden Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar