Rheinland-Pfalz Nachrichten NRW: Lehrerin infiziert sich in der Schule mit Corona und klagt an – „Wie die Sardinen in der Büchse“ Mainz Nachrichten

nachrichteNews.com - Viele Wochen ging es gut – doch dann bekam sie plötzlich die Diagnose. Melissa K.* ist Lehrerin in NRW und hatte sich im vergangenen Jahr, als die Schulen in der Corona-Pandemie noch geöffnet waren, mit dem Virus infiziert. Jetzt erzählt sie anonym gegenüber DER WESTEN, wie sie die Isolation erlebte und was es für ein Gefühl war, im vollen Klassenzimmer zu unterrichten.

Rheinland-Pfalz Nachrichten NRW: Lehrerin infiziert sich in der Schule mit Corona und klagt an – „Wie die Sardinen in der Büchse“ Mainz Nachrichten

nachrichteNews.com - Viele Wochen ging es gut – doch dann bekam sie plötzlich die Diagnose. Melissa K.* ist Lehrerin in NRW und hatte sich im vergangenen Jahr, als die Schulen in der Corona-Pandemie noch geöffnet waren, mit dem Virus infiziert. Jetzt erzählt sie anonym gegenüber DER WESTEN, wie sie die Isolation erlebte und was es für ein Gefühl war, im vollen Klassenzimmer zu unterrichten.

Rheinland-Pfalz Nachrichten NRW: Lehrerin infiziert sich in der Schule mit Corona und klagt an – „Wie die Sardinen in der Büchse“ Mainz Nachrichten
29 Januar 2021 - 07:00

Aktuelle Nachrichten ! Viele Wochen ging es gut – doch dann bekam sie plötzlich die Diagnose. Melissa K.* ist Lehrerin in NRW und hatte sich im vergangenen Jahr, als die Schulen in der Corona-Pandemie noch geöffnet waren, mit dem Virus infiziert. Jetzt erzählt sie anonym gegenüber DER WESTEN, wie sie die Isolation erlebte und was es für ein Gefühl war, im vollen Klassenzimmer zu unterrichten. K. hatte sich seit Beginn der Pandemie isoliert, beschränkte ihre sozialen Kontakte auf ein Minimum und trug in der Schule in NRW schon im Herbst oft eine FFP2-Maske. Auch wenn es ihr erlaubt war, den Mund-Nasen-Schutz im Klassenzimmer beim Unterrichten auf Abstand abzulegen, bestand sie darauf und trug den Mundschutz den ganzen Tag.if(window.location.search.indexOf("ad2info")>=0){document.write("");document.write(""+"Funke: "+"po1_localnews"+"");document.write("");jQuery.each(stroer_targets,function(index,target){document.write(target.key+"="+target.value+"; ");});document.write("");document.write("");} googletag.cmd.push(function(){googletag.display('po1_localnews')}); NRW: Lehrerin infiziert sich in der Schule mit Corona – „Wie die Sardinen in der Büchse“ Alle zwei Wochen ließ sie sich prophylaktisch mit einem PCR-Test auf Coronaviren testen – diesen Anspruch hatten Lehrer bis zum harten Lockdown. Und dann kam tatsächlich der Anruf des Gesundheitsamtes. K. war positiv, hatte sich angesteckt. „Ich weiß noch, dass ich fix und fertig war“, erzählt die junge Lehrerin. Symptome habe sie keine gehabt, vom Virus nichts bemerkt. Doch eine Kollegin, mit der sie unweigerlich Kontakt hatte, musste in Quarantäne und ebenfalls zum Test. Auch ihre Familie musste 14 Tage zuhause ausharren. Die gute Nachricht: Sie hatte niemanden infiziert. -------- Corona-Lockdown in Schulen in NRW: Schulen bleiben in NRW bis mindestens zum 14. Februar geschlossenFür alle Jahrgangsstufen findet Distanzunterricht stattEine Notbetreuung wurde in den Schulen eingerichtetSPD und Grüne fordern Lösungen, wie bspw.

Source: Nachrichtenews.com

. sich viele Gedanken. „Was, wenn im Nachhinein noch Probleme auftreten und meine Lungenfunktion geschwächt ist? Oder wenn andere unbekannte Symptome auftreten?“ Nichts davon sei bis heute eingetreten. Nach einigen Tagen konnte sie zurück zur Schule. +++ Dortmund: Lehrerin mit ungewöhnlichem Anliegen nach Herbstferien – „Vielleicht machen wir das Unmögliche ja möglich“ +++ Mit einem mulmigen Gefühl betrat sie das erste Mal wieder das Schulgebäude. Manch andere Kollegen seien auch schon krankheitsbedingt ausgefallen. Darüber offen reden? Das wäre eher nicht der Fall, beteuert sie. Lehrerin ist sich sicher: „Habe mich hundertpro in der Schule angesteckt“ Und doch ist sie sicher: „Das habe ich mir hundertprozentig in der Schule geholt.“ Das sei nicht vorwurfsvoll, sondern realistisch. „Es sind Kinder. Sie waschen sich nicht 15 Mal am Tag die Hände, sie trinken aus einer Flasche und umarmen sich auch mal. Und sie hocken im Klassenzimmer wie die Sardinen in der Büchse aufeinander. Da wundert mich das nicht.“ +++Corona in NRW: Bleiben die Schulen weiter geschlossen? „Das ist der absolute Wahnsinn“+++ Wenn im Sommer noch Abstände und kleinere Klassengrößen eingehalten wurden, saßen die Schüler im Herbst mit 30 Personen zusammen in der Klasse und froren, wenn alle 20 Minuten gelüftet wurde. „Uns wurde ernsthaft vorgeschlagen dabei „Wind of Change“ von den Scorpions zu spielen“, erzählt die Lehrerin lachend. Die Schüler fragten, ob sie Wolldecken von zuhause mitbringen dürften. Auch K. zog sich wärmer an. NRW: Noch bis kurz vor den Weihnachtsferien saßen Schüler mit Mund-Nasen-Schutz ohne Abstand in den Klassen. (Symbolbild) Foto: imago images / Eibner Im Klassenzimmer ging es also wie immer weiter. „Wenn ich aus der Politik höre: ,Schulen sind sichere Orte‘, dann werde ich ein bisschen wütend“, sagt sie. Auch wenn sie den Präsenzunterricht viel lieber mache, sei sie froh, dass nun die Schulen geschlossen wurden. „Das war die absolut richtige Entscheidung. Zumal wir jetzt noch nicht wissen, wohin die neue Virus-Mutation führt“, so K. Und so unterrichtet sie derzeit von Zuhause über Videokonferenzen, korrigiert Aufgaben ihrer acht Klassen in Heimarbeit. „Es macht im Moment keinen Spaß – weder uns Lehrern, den Schülern oder den Eltern. Für uns alle ist es eine sehr schwierige Situation“. +++ Impfrechner: Wann bekomme ich endlich meine Corona-Impfung? Dieses Tool verrät es dir! +++ Sie hofft auf weiter sinkende Fallzahlen und die Corona-Impfung. Laut Impfrechner von „Omni Calculator“ war sie zwischen Februar und Mai an der Reihe, ihre Impf-Dosis zu erhalten. Das verschob sich in den letzten Tagen aber um einiges nach hinten. Sie möchte endlich wieder Frontalunterricht machen und allen Schülern live in die Augen zu sehen. Denn das ist es, was sie an ihrem Beruf so liebt. * Name wurde geändert und ist der Redaktion bekannt

Source = nachrichteNews.com

Diese Nachricht 21 Treffer empfangen.

Rheinland-Pfalz Nachrichten NRW: Lehrerin infiziert sich in der Schule mit Corona und klagt an – „Wie die Sardinen in der Büchse“ Mainz Nachrichten


Rheinland-Pfalz Nachrichten NRW: Lehrerin infiziert sich in der Schule mit Corona und klagt an – „Wie die Sardinen in der Büchse“ Mainz Nachrichten


Rheinland-Pfalz Nachrichten NRW: Lehrerin infiziert sich in der Schule mit Corona und klagt an – „Wie die Sardinen in der Büchse“ Mainz Nachrichten


Rheinland-Pfalz Nachrichten NRW: Lehrerin infiziert sich in der Schule mit Corona und klagt an – „Wie die Sardinen in der Büchse“ Mainz Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar