Rheinland-Pfalz Nachrichten Maddie McCann: Antrag auf Bewährung für Christian B. abgelehnt! Mainz Nachrichten

nachrichteNews.com - Der Hauptverdächtige im Fall der vor 13 Jahren verschwundenen Maddie McCann, steht seit dieser Woche wieder vor Gericht. Nun ist ein erstes Urteil gefallen. Dabei ging es um seinen Antrag, die Strafhaft zur Bewährung auszusetzen.

Rheinland-Pfalz Nachrichten Maddie McCann: Antrag auf Bewährung für Christian B. abgelehnt! Mainz Nachrichten

nachrichteNews.com - Der Hauptverdächtige im Fall der vor 13 Jahren verschwundenen Maddie McCann, steht seit dieser Woche wieder vor Gericht. Nun ist ein erstes Urteil gefallen. Dabei ging es um seinen Antrag, die Strafhaft zur Bewährung auszusetzen.

Rheinland-Pfalz Nachrichten Maddie McCann: Antrag auf Bewährung für Christian B. abgelehnt! Mainz Nachrichten
19 November 2020 - 13:45

Aktuelle Nachrichten ! Braunschweig. Der Hauptverdächtige im Fall der vor 13 Jahren verschwundenen Maddie McCann, steht seit dieser Woche wieder vor Gericht. Nun ist ein erstes Urteil gefallen. Dabei ging es um seinen Antrag, die Strafhaft zur Bewährung auszusetzen. Am Montagmorgen wurde er aus dem Kieler Gefängnis ins Landgericht Braunschweig gebracht. Der Fall Maddie McCann spielte bei der nicht-öffentlichen Verhandlung aber offenbar keine Rolle – sondern zwei weitere Vergehen des 43-Jährigen.if(window.location.search.indexOf("ad2info")>=0){document.write("");document.write(""+"Funke: "+"po1_nationalnews"+"");document.write("");jQuery.each(stroer_targets,function(index,target){document.write(target.key+"="+target.value+"; ");});document.write("");document.write("");} googletag.cmd.push(function(){googletag.display('po1_nationalnews')}); Kurz vor Beginn der Verhandlung am Montag kam es zu einer Auseinandersetzung. Christian B. soll mit zwei gebrochenen Rippen in die Notfallaufnahme eingeliefert worden sein. Maddie McCann: Tatverdächtiger Christian B. in Braunschweig vor Gericht Kurz vor Mittag soll ein Rettungswagen am Landgericht Braunschweig eingetroffen sein, zwei Sanitäter eilten herbei. Ein Justizbeamter soll „Da hat einer randaliert“ gerufen haben. Christian B. wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren, eine Polizeistreife begleitete ihn. Nach einer Stunde wurde er zurück ins Gericht gebracht. Zwei Stunden später begann die Anhörung vor der Strafvollstreckungskammer. Und da ging es auch darum, ob die Haft zur Bewährung ausgesetzt werden könnte. Diesen Antrag hatte Christian B.

Source: Nachrichtenews.com

. Nun wurde bekannt, dass der Antrag abgelehnt worden ist. Antrag auf Bewährung wurde abgelehnt Die Begründung des Landgerichts Braunschwieg: „Der Verurteilte sei mehrfach vorbestraft und Bewährungsversager. Insbesondere habe zuletzt eine Bewährung widerrufen werden müssen, da der Verurteilte während der Bewährungszeit mehrfach straffällig geworden sei. In der Vergangenheit habe der Verurteilte unter anderem Verbrechen nach dem Betäubungsmittelgesetz, sowie mehrfach Taten gegen die sexuelle Selbstbestimmung von Kindern begangen, weshalb bei einem Rückfall mit schweren Straftaten zu rechnen sei. Stabilisierende Faktoren, die den Verurteilten von der Begehung weiterer Straftaten abhalten könnten, seien nicht festgestellt worden.“ Bis zum 7. Januar muss Christian B. in Kiel eine Haftstrafe wegen Drogenhandels absitzen. Foto: imago images / penofoto Demnach muss Christian B. weiter in Haft bleiben. Maddie MacCann: Die Polizei ermittelt nach Vorfall vor dem Landgericht Der Anwalt des 43-jährigen Christian B. habe nach dem Vorfall vor der Verhandlung Strafanzeige gegen Justizbedienstete wegen Körperverletzung gestellt, so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig. Die Ermittlungen lägen nun bei der Polizei. In einer Pressemeldung schrieb das Landgericht Braunschweig zu dem Vorfallunter andere folgendes: „Nach den bisherigen Erkenntnissen sollten dem Betroffenen Fußfesseln angelegt werden. Beim Anlegen der Fußfesseln soll es zur Verletzung des Betroffenen an den Rippen gekommen sein.“ Genauere Angaben zu den Umständen, unter denen sich Christian B. die Verletzungen zuzog, wurden nicht gemacht. Der Anwalt des Verdächtigen wollte sich zu den Geschehnissen auch auf Nachfrage nicht äußern. Christian B. sitzt im Kieler Gefängnis ein Christian B. sitzt aktuell in Kiel eine Haftstrafe wegen Drogenhandels ab, die am 7. Januar 2021 endet. Doch wenn diese Haftstrafe abgesessen ist, droht direkt die nächste Haft. Denn der 43-Jährige soll im Jahr 2005 – rund anderthalb Jahre vor dem Verschwinden von Maddie McCann – im portugiesischen Praia da Luz eine 72-Jährige vergewaltigt haben. Gegen das Braunschweiger Urteil vom Dezember 2019 zu sieben Jahren Haft hat der 43-Jährige Revision eingelegt. Eine Entscheidung der Richter am Bundesgerichtshof dazu ist noch nicht bekannt. ________________ Mehr zum Fall Maddie McCann: Maddie McCann: Neuer Bericht aus Portugal – Ist DIESES Rätsel endlich gelöst?Maddie McCann: Spur führt an die Nordsee – hat Christian B. etwas mit dem Verschwinden von diesem Jungen (7) zu tun?Maddie McCann: Horchte ein Spitzel Christian B. im Knast aus? ________________ Fall MaddieMcCann bis heute ungelöst Anfang Juni hatten das Bundeskriminalamt (BKA) und die Staatsanwaltschaft Braunschweig gemeinsam mitgeteilt, dass sie im Fall der vermissten Britin Madeleine McCann gegen einen mehrfach vorbestraften Sexualstraftäter wegen Mordverdachts ermitteln. Das Mädchen war vor mehr als 13 Jahren kurz vor ihrem vierten Geburtstag in einer Ferienanlage im portugiesischen Praia da Luz verschwunden – der Fall sorgt bis heute weltweit für Aufsehen. (at, mb mit dpa) jQuery(".inline-table").inlineTable();

Source = nachrichteNews.com

Diese Nachricht 5 Treffer empfangen.

Rheinland-Pfalz Nachrichten Maddie McCann: Antrag auf Bewährung für Christian B. abgelehnt! Mainz Nachrichten


Rheinland-Pfalz Nachrichten Maddie McCann: Antrag auf Bewährung für Christian B. abgelehnt! Mainz Nachrichten


Rheinland-Pfalz Nachrichten Maddie McCann: Antrag auf Bewährung für Christian B. abgelehnt! Mainz Nachrichten


Rheinland-Pfalz Nachrichten Maddie McCann: Antrag auf Bewährung für Christian B. abgelehnt! Mainz Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar