Rheinland-Pfalz Nachrichten Essen: Sohn will für Vater Impf-Termin buchen – und wird enttäuscht: „Ernst der Lage nicht begriffen“ Mainz Nachrichten

nachrichteNews.com - Die Menschen in Essen, NRW, in Deutschland und auf der ganzen Welt warten. Sie warten darauf, endlich wieder ein normales Leben führen zu können. Ein Leben nach Corona. Dabei helfen soll die Impfung gegen Sars-Cov-2. Doch so einfach ist es gar nicht, an die begehrte Spritze heran zu kommen. Das musste auch Namık Çelik (50) erfahren. Er wollte für seinen in Essen lebenden Vater (81) einen Termin vereinbaren und wurde bitter enttäuscht.

Rheinland-Pfalz Nachrichten Essen: Sohn will für Vater Impf-Termin buchen – und wird enttäuscht: „Ernst der Lage nicht begriffen“ Mainz Nachrichten

nachrichteNews.com - Die Menschen in Essen, NRW, in Deutschland und auf der ganzen Welt warten. Sie warten darauf, endlich wieder ein normales Leben führen zu können. Ein Leben nach Corona. Dabei helfen soll die Impfung gegen Sars-Cov-2. Doch so einfach ist es gar nicht, an die begehrte Spritze heran zu kommen. Das musste auch Namık Çelik (50) erfahren. Er wollte für seinen in Essen lebenden Vater (81) einen Termin vereinbaren und wurde bitter enttäuscht.

Rheinland-Pfalz Nachrichten Essen: Sohn will für Vater Impf-Termin buchen – und wird enttäuscht: „Ernst der Lage nicht begriffen“ Mainz Nachrichten
30 Januar 2021 - 07:45

Aktuelle Nachrichten ! Essen. Die Menschen in Essen, NRW, in Deutschland und auf der ganzen Welt warten. Sie warten darauf, endlich wieder ein normales Leben führen zu können. Ein Leben nach Corona. Dabei helfen soll die Impfung gegen Sars-Cov-2. Doch so einfach ist es gar nicht, an die begehrte Spritze heran zu kommen. Das musste auch Namık Çelik (50) erfahren. Er wollte für seinen in Essen lebenden Vater (81) einen Termin vereinbaren und wurde bitter enttäuscht. 500.000 Impf-Termine wurden bereits vergeben, schreibt die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) in einer Mitteilung am Freitag. Sie ist für die Terminvergabe zuständig. Aktuell haben nur Personen über 80 Anrecht auf eine Impfdosis des Herstellers Biontec/Pfizer. Am 8. Februar – eine Woche später als eigentlich geplant – soll es losgehen.if(window.location.search.indexOf("ad2info")>=0){document.write("");document.write(""+"Funke: "+"po1_localnews"+"");document.write("");jQuery.each(stroer_targets,function(index,target){document.write(target.key+"="+target.value+"; ");});document.write("");document.write("");} googletag.cmd.push(function(){googletag.display('po1_localnews')}); Essen: „Gerade in einer Krisensituation muss man sein Bestes geben“ Doch Namık Çeliks Vater Ismet aus Essen ist keiner von den 500.000 Menschen, die einen Termin ergattern konnten. Seine beiden Söhne versuchten direkt zum Start der Vergabe am frühen Morgen ihr Glück. „Mein Bruder rief mich an und bat um Hilfe. Er hatte es zwei Stunden lang versucht“, sagte er gegenüber DER WESTEN.

Source: Nachrichtenews.com

. Foto: Privat Ein Datum auswählen konnte der jedes Mal, doch das Buchungssystem (termin.corona-impfung.nrw) gab jedes Mal die Rückmeldung „Termin wird gebucht“ und brach dann ab. Çelik versuchte es anschließend weiter. Doch auch er hatte kein Glück. Völlig verzweifelt verfasst er eine Mail an die Kassenärztliche Vereinigung. Der 50-Jährige ist wütend und schreibt: „Ja, wir sind in einer Krisensituation. Aber gerade in einer Krisensituation muss man sein Bestes geben. Ich habe das Gefühl, das Sie den Ernst der Lage nicht begriffen haben und wie wichtig das ist. Denn hätten Sie das, würde die Terminbuchung funktionieren.“ ------------------------ Das ist das Coronavirus: ist SARS-CoV-2 (Abkürzung für englisch: severe acute respiratory syndrome coronavirus 2)gehört zur Familie der Coronaviren, eine Infektion kann neue Atemwegserkrankung Covid-19 verursachenerstmals 2019 in der chinesischen Stadt Wuhan entdecktwurde von der WHO am 30. Januar 2020 als „gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite“ und am 11. März 2020 als Pandemie eingestuftInfektion erfolgt in der Regel über Tröpfcheninfektion und Aerosole ------------------------ Nachdem er keine Rückmeldung erhielt, riefen er und sein Bruder Erkan mehrmals die Hotline an, doch erreichte niemanden. Dann kontaktierte der Bruder das Impf-Zentrum in Essen. Von dort hieß es: „Es gibt keinen Impfstoff mehr. Wenn neuer Impfstoff eintrifft, werden neue Termine vergeben. Melden Sie sich nächste Woche noch einmal.“ Wer unter 80 Jahre alt ist und einen Termin für die Impfung vereinbaren will, erhält diese Meldung. Foto: Screenshot Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein Der 81-jährige Ismet aus Essen sieht alles eher gelassen. „Mein Vater sagt, ich soll mir keine Sorgen machen, es würde schon alles gut werden.“ Doch Namık Çelik hat dennoch Angst um ihn. „Er ist zwar fit, aber eine Covid-Infektion würde bestimmt nicht spurlos an ihm vorbeigehen. Wenn er geimpft ist, haben wir eine Sorge weniger.“ Denn auch seine Mutter ist bereits 70. Sie muss aber noch warten, bis sie an der Reihe ist und sich in Essen impfen lassen kann. +++ Essen: Angehender Lehrer wurde übel beschimpft – jetzt ermittelt der Staatsschutz +++ Essen: Das verspricht die Kassenärztliche Vereinigung DER WESTEN hat bei der KVNO nachgefragt, wann die Familie einen Termin für den 81-Jährigen aus Essen erhalten kann. Von dort heißt es: „Aufgrund der nach wie vor hohen Zugriffszahlen kommt es beim Buchungs-Portal und auch bei der Hotline zu temporären Engpässen im System, da zeitgleich viele Bürger Termine buchen und so eine immense Datenmenge verarbeitet werden muss.“ --------- Weitere News aus Essen: Stauder in Essen: Brauerei teilt Foto – die Nutzer flippen völlig aus! „Mädels werden begeistert sein“ Essen: Kita mit leidenschaftlicher Corona-Aktion – „Wir haben es jetzt satt“ Essen: Metalltafel „Jonas Baum“ im Schlosspark sorgt für Verwirrung – dahinter steckt eine traurige Geschichte ------------------ So soll es vorkommen, dass in den 26 Impf-Zentren in NRW vorübergehend keine freien Termine verfügbar seien. „Die Impftermine werden über den Tag sukzessive in Kontingenten zur Verfügung gestellt“, so ein Sprecher. +++ Galeria Karstadt Kaufhof: Lockdown zwingt Kaufhaus-Kette in die Knie – ist DAS jetzt die Rettung? +++ Die KVNO gibt aber gleichzeitig auch ein Versprechen ab: „Es werden fortwährend, auch heute, neue Termine im System eingestellt, die dann den Impfzeitraum ab 22.03. für die Erstimpfung umfassen. Wir bitten um Geduld, es wird für alle, die sich impfen lassen wollen, Termine geben.“

Source = nachrichteNews.com

Diese Nachricht 24 Treffer empfangen.

Rheinland-Pfalz Nachrichten Essen: Sohn will für Vater Impf-Termin buchen – und wird enttäuscht: „Ernst der Lage nicht begriffen“ Mainz Nachrichten


Rheinland-Pfalz Nachrichten Essen: Sohn will für Vater Impf-Termin buchen – und wird enttäuscht: „Ernst der Lage nicht begriffen“ Mainz Nachrichten


Rheinland-Pfalz Nachrichten Essen: Sohn will für Vater Impf-Termin buchen – und wird enttäuscht: „Ernst der Lage nicht begriffen“ Mainz Nachrichten


Rheinland-Pfalz Nachrichten Essen: Sohn will für Vater Impf-Termin buchen – und wird enttäuscht: „Ernst der Lage nicht begriffen“ Mainz Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar