Rheinland-Pfalz Nachrichten Bundeskanzler: DAS gab es noch nie – warum IHRE Kanzlerschaft gleich doppelt historisch wäre Mainz Nachrichten

nachrichteNews.com - Das Jahr 2021 ist für Deutschland ein entscheidendes. Am 26. September steht die Bundestagswahl an und höchstwahrscheinlich wird Deutschland einen neuen Bundeskanzler oder eine neue Bundeskanzlerin bekommen.

Rheinland-Pfalz Nachrichten Bundeskanzler: DAS gab es noch nie – warum IHRE Kanzlerschaft gleich doppelt historisch wäre Mainz Nachrichten

nachrichteNews.com - Das Jahr 2021 ist für Deutschland ein entscheidendes. Am 26. September steht die Bundestagswahl an und höchstwahrscheinlich wird Deutschland einen neuen Bundeskanzler oder eine neue Bundeskanzlerin bekommen.

Rheinland-Pfalz Nachrichten Bundeskanzler: DAS gab es noch nie – warum IHRE Kanzlerschaft gleich doppelt historisch wäre Mainz Nachrichten
03 Februar 2021 - 13:00

Aktuelle Nachrichten ! Das Jahr 2021 ist für Deutschland ein entscheidendes. Am 26. September steht die Bundestagswahl an und höchstwahrscheinlich wird Deutschland einen neuen Bundeskanzler oder eine neue Bundeskanzlerin bekommen. Wer der neue Bundeskanzler wird, ist noch vollkommen offen. Die Parteien haben sich noch nicht auf ihre Spitzenkandidaten festgelegt. Doch eine gewisse Kanzlerschaft wäre sogar gleich doppelt historisch.if(window.location.search.indexOf("ad2info")>=0){document.write("");document.write(""+"Funke: "+"po1_nationalnews"+"");document.write("");jQuery.each(stroer_targets,function(index,target){document.write(target.key+"="+target.value+"; ");});document.write("");document.write("");} googletag.cmd.push(function(){googletag.display('po1_nationalnews')}); Bundeskanzler: Wer wird der Nachfolger von Angela Merkel? Auch wenn es immer wieder einige Stimmen gibt, die sich auch weiterhin Angela Merkel als Bundeskanzlerin wünschen, so ist klar, dass Merkel nicht erneut antreten wird. Das würde auch bedeuten, dass Deutschland das erste Mal seit 2005 einen Kanzler hätte, der nicht Angela Merkel heißt. --------------- Mehr über die Grünen: Gegründet wurde die Partei 1980, im Jahr 1993 folgte die Vereinigung mit Bündnis 90.1983 zogen die Grünen erstmals in den Bundestag ein.Von 1998 bis 2005 waren sie Koalitionspartner in der Bundesregierung unter Kanzler Gerhard Schröder.Die Partei hat mittlerweile über 100.000 Mitglieder.Winfried Kretschmann ist der erste grüne Ministerpräsident.

Source: Nachrichtenews.com

. Dabei scheinen sowieso nur zwei Parteien realistische Chancen zu haben, den Bundeskanzler zu stellen. Nach derzeitigen Umfragen würden die Union (um die 36 Prozent) und die Grünen (etwa 20 Prozent) als stärkste Parteien aus der Bundestagswahl 2021 hervorgehen. Bei beiden Parteien werden aktuell besonders zwei Politiker als Kanzlerkandidaten gehandelt. Bei der Union sind das der neue Parteichef der CDU, Armin Laschet, und CSU-Parteichef Markus Söder. Bei den Grünen sieht das etwas anders aus. Die Partei geht traditionell mit einem Spitzen-Duo in die Bundestagswahl. Als heiße Kandidaten werden die Parteichefs Annalena Baerbock und Robert Habeck gehandelt. Besonders Baerbock scheint innerparteilich keine große Konkurrenz zu haben. Eine Bundeskanzlerschaft von Annalena Baerbock wäre gleich in zwei Bereichen historisch. Bundeskanzler: Annalena Baerbock als neue Bundeskanzlerin? Dass sich Annalena Baerbock den Posten als Bundeskanzlerin zutraut, hat sie bereits in einem Interview im vergangenen Jahr bestätigt. Zwei Aspekte an einer Kanzlerschaft der Parteichefin der Grünen wären historisch. Baerbock wäre die erste Kanzlerin, die das Amt mit einem Alter von weniger als 50 Jahren antritt. Sie wurde am 15. Dezember 1980 in Hannover geboren. Bei der Bundestagswahl 2021 wäre sie demnach 40 Jahre alt – und damit deutlich jünger als alle ihre Vorgänger. --------------- Weitere Politik-News: Bundeskanzler: Robert Habeck hätte als Kanzler eine Fähigkeit, die noch kein Vorgänger mit ins Amt brachte Karl Lauterbach bei Luisa Neubauer mit düsterer Zukunfts-Prognose: „Potenzial für noch gefährlichere Pandemien“ Bundestagswahl: Armin Laschet warnt CDU und CSU vor DIESEM Schritt – „Das geht schief“ --------------- Konrad Adenauer (73 Jahre bei Amtsantritt), Ludwig Erhard (66 Jahre), Kurt Georg Kiesinger (62 Jahre), Willy Brandt (56 Jahre), Helmut Schmidt (55 Jahre), Helmut Kohl (52 Jahre), Gerhard Schröder (54 Jahre) und Angela Merkel (51 Jahre). Bisher ist Merkel die jüngste Bundeskanzelerin aller Zeiten, knapp gefolgt von Helmut Kohl. Baerbock würde mit ihren 40 Jahren aber in eine vollkommen neue Dimension vorstoßen. Ob Deutschland dazu bereit ist, eine so „junge“ Frau zur Bundeskanzlerin zu wählen – unklar. Bundeskanzler: Grünen-Politikerin Baerbock wäre als Kanzlerin historisch Nach Angela Merkel wäre Baerbock auch erst die zweite Frau im Amt der Bundeskanzlerin in Deutschland. Aber es gibt noch einen weiteren Aspekt, der an einer Kanzlerschaft der Grünen-Parteichefin historisch wäre: sie wäre die erste Bundeskanzlerin, welche nicht der Union oder der SPD angehört. Das würde freilich auch auf einen anderen Kandidaten der Grünen zutreffen. Bundesknazler: Folgt Annalena Baerbock auf Angela Merkel? (Symbolbild) Foto: IMAGO / Bildgehege Wie wahrscheinlich eine Kanzlerschaft von Baerbock ist, lässt sich aktuell nur schwer einschätzen. Die weibliche Position im Spitzen-Duo der Grünen scheint sie fast sicher zu haben, doch dann müsste sie sich noch gegen den männlichen Part durchsetzen. Außerdem wäre eine Koalition mit den Grünen als stärkste Kraft nach der Bundestagswahl 2021 – laut der aktuellen Umfragen – nur schwer umzusetzen. Dennoch ist es nicht ausgeschlossen, dass Annalena Baerbock als Bundeskanzlerin auf Angela Merkel folgt. (gb) jQuery(".inline-table").inlineTable();

Source = nachrichteNews.com

Diese Nachricht 36 Treffer empfangen.

Rheinland-Pfalz Nachrichten Bundeskanzler: DAS gab es noch nie – warum IHRE Kanzlerschaft gleich doppelt historisch wäre Mainz Nachrichten


Rheinland-Pfalz Nachrichten Bundeskanzler: DAS gab es noch nie – warum IHRE Kanzlerschaft gleich doppelt historisch wäre Mainz Nachrichten


Rheinland-Pfalz Nachrichten Bundeskanzler: DAS gab es noch nie – warum IHRE Kanzlerschaft gleich doppelt historisch wäre Mainz Nachrichten


Rheinland-Pfalz Nachrichten Bundeskanzler: DAS gab es noch nie – warum IHRE Kanzlerschaft gleich doppelt historisch wäre Mainz Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar