Rheinland-Pfalz Nachrichten „Hartz 4“-Empfängerin verdient 3.000 Euro im Monat schwarz – mit DIESER Ekel-Aktion Mainz Nachrichten

nachrichteNews.com - Diese Masche einer „Hartz 4“-Empfängerin ist echt ekelhaft und dürfte nicht nur dem Jobcenter stinken. In einem Altbau in Büdingen, rund fünfzig Kilometer von der hessischen Finanz-Metropole Frankfurt am Main entfernt, wohnt der erst 21-jährige „Hartz 4“-Empfänger Rene zusammen mit seiner Freundin Lea (18).

Rheinland-Pfalz Nachrichten „Hartz 4“-Empfängerin verdient 3.000 Euro im Monat schwarz – mit DIESER Ekel-Aktion Mainz Nachrichten

nachrichteNews.com - Diese Masche einer „Hartz 4“-Empfängerin ist echt ekelhaft und dürfte nicht nur dem Jobcenter stinken. In einem Altbau in Büdingen, rund fünfzig Kilometer von der hessischen Finanz-Metropole Frankfurt am Main entfernt, wohnt der erst 21-jährige „Hartz 4“-Empfänger Rene zusammen mit seiner Freundin Lea (18).

Rheinland-Pfalz Nachrichten „Hartz 4“-Empfängerin verdient 3.000 Euro im Monat schwarz – mit DIESER Ekel-Aktion Mainz Nachrichten
14 Januar 2021 - 08:00

Aktuelle Nachrichten ! Diese Masche einer „Hartz 4“-Empfängerin ist echt ekelhaft und dürfte nicht nur dem Jobcenter stinken. In einem Altbau in Büdingen, rund fünfzig Kilometer von der hessischen Finanz-Metropole Frankfurt am Main entfernt, wohnt der erst 21-jährige „Hartz 4“-Empfänger Rene zusammen mit seiner Freundin Lea (18). Davon weiß das Jobcenter natürlich nichts, schließlich könne Rene seine Wohnung sonst nicht die staatliche Sicherung inklusive Mietkosten für einen Single-Haushalt beziehen. Ob das Jobcenter ihn dazu nach den Dreharbeiten für die RTL2-Show „Armes Deutschland“, die am Dienstagabend über das „Hartz 4“-Pärchen berichtet, noch einmal befragen wird, sei an dieser Stelle einfach mal dahingestellt.if(window.location.search.indexOf("ad2info")>=0){document.write("");document.write(""+"Funke: "+"po1_nationalnews"+"");document.write("");jQuery.each(stroer_targets,function(index,target){document.write(target.key+"="+target.value+"; ");});document.write("");document.write("");} googletag.cmd.push(function(){googletag.display('po1_nationalnews')}); „Hartz 4“: Rene und Lea bekommen im Monat rund 580 Euro Klar ist, dass es sich Rene und Lea von ihren monatlich rund 580 Euro, die ihnen Vater Staat und Leas Vater zur Verfügung stellen, recht gut gehen lassen. Da posiert Rene im Gucci-Shirt, während er den lieben Tag mit Playstation-Spielen verbringt - übrigens einer der größten Ausgabenpunkte des Paares. So habe Rene nach eigenen Angaben allein im vergangenen Jahr einen vierstelligen Betrag in das Hobby investiert. Er brauchte eine neue Konsole. Nicht etwa, weil die Alte ihren Geist aufgegeben hatte. Nein. Er wollte die Playstation einfach in einer anderen Farbe. Alles bezahlt von seinem „Hartz 4“-Satz. „Hartz 4“-Empfänger Rene: Darum will er nicht arbeiten Warum er nicht arbeiten geht, ist für ihn klar. Er bekomme einfach den „Arsch nicht richtig hoch“, so Rene. Zudem lohne sich Arbeiten nicht.

Source: Nachrichtenews.com

. Wenn ich jetzt gucke, ich bekomme fast 900 Euro vom Amt. Wenn ich Nachzahlungen habe, Strom, Wasser oder Sonstiges, bekomme ich das vom Amt bezahlt. Ich muss nichts zurückgeben, ich bekomme die GEZ bezahlt, brauche mich damit nicht rumschlagen. Wenn man so will, habe ich ja fast so viel wie einer, der für den Mindestlohn arbeiten geht“, rechnet der Mann, der seit seinem 17. Lebensjahr „Hartz 4“ bezieht, vor. ------------------------------ Das ist „Hartz 4“: „Hartz 4“ heißt eigentlich Arbeitslosengeld IIEs wurde zum 1. Januar 2005 eingeführtEs ist die Grundsicherungsleistung für erwerbsfähige Leistungsberechtigte nach dem Zweiten Buch SozialgesetzbuchEs soll Leistungsberechtigten ermöglichen, ein Leben zu führen, das der Würde des Menschen entsprichtAllerdings kann es durch zulässige Sanktionen gekürzt oder ganz gestrichen werdenDie gesetzliche Grundlage für das ALG II bildet das Zweite Buch SozialgesetzbuchÜber einen Hartz-4-Rechner kann der Bedarf ermittelt werden --------------------- Eine Einstellung, die auch seine Freundin teilt. „Momentan würde ich sagen, ich packe diese 40-Stunden-Woche nicht. Einfach von der Kraft her“, erklärt die 18-Jährige bei RTL2. Ob sie das später einmal könne, weiß sie nicht. Allerdings mag sie es auch nicht, so Lea, wie Menschen mit harter Arbeit ihrem Körper Schaden zufügen würden. Lea verkauft ihre getragenen Socken über Instagram. Foto: RTL ZWEI Statt einer geregelten Arbeit nachzugehen hat sich Lea eine Idee einfallen lassen, Geld zu verdienen. Und das, ohne sich dabei zu sehr körperlich anzustrengen. Sie verkauft nun ihre getragenen Socken an Fußfetischisten. ----------------- Das ist „Armes Deutschland“: Armes Deutschland ist eine Doku-Soap auf RTL2In der Sendung werden die Geschichten von Arbeitslosen und Geringverdienern gezeigtDie Serie gehört zum RTL2-Themenkomplex „Trotz dem Leben“ Royals-Report: Aktuelle News zum britischen Königshaus im Newsletter Wir schicken dir jeden Freitag aktuelle News und exklusive Geschichten zu Kate, Meghan und Co. Anrede Frau Herr Vorname E-Mail* Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu. Jetzt anmelden Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder. Eine Abmeldung ist jederzeit über einen Link im Newsletter möglich. ------------------ Ein lukrativer Nebenverdienst. Allein in einem Monat machten die beiden damit 3.000 Euro. Schwarz versteht sich. Wer die ersten Socken für das lukrative Geschäft bezahlt hat, kann sich nun wohl jeder denken. ------------------------------ Mehr zum Thema „Hartz 4“: „Hartz 4“-Empfänger schießt monatlich rund 300 Euro in den Wind – der Grund macht traurig „Hartz 4“-Empfänger lehnt alle Jobs ab – stattdessen hat der Nudist DIESE dreiste Forderung „Hartz 4“-Empfänger fährt plötzlich ein Luxus-Auto – so kann er sich das leisten ------------------------------ Die ganze Geschichte von Rene und Lea kannst du dir bei „Armes Deutschland – Aufstocker, Zweitjobber und Abzocker“ bei RTL2 oder „TV Now“ ansehen. Ebenso dreist benahm sich ein „Hartz4“-Empfänger aus Duisburg. Was er gemacht hat, liest du hier. jQuery(".inline-table").inlineTable();

Source = nachrichteNews.com

Diese Nachricht 34 Treffer empfangen.

Rheinland-Pfalz Nachrichten „Hartz 4“-Empfängerin verdient 3.000 Euro im Monat schwarz – mit DIESER Ekel-Aktion Mainz Nachrichten


Rheinland-Pfalz Nachrichten „Hartz 4“-Empfängerin verdient 3.000 Euro im Monat schwarz – mit DIESER Ekel-Aktion Mainz Nachrichten


Rheinland-Pfalz Nachrichten „Hartz 4“-Empfängerin verdient 3.000 Euro im Monat schwarz – mit DIESER Ekel-Aktion Mainz Nachrichten


Rheinland-Pfalz Nachrichten „Hartz 4“-Empfängerin verdient 3.000 Euro im Monat schwarz – mit DIESER Ekel-Aktion Mainz Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar
Neueste Nachrichten