Rheinland-Pfalz Nachrichten Angela Merkel: Eltern klagen Kanzlerin ihr Lockdown-Leid – die reagiert emotional: „Tut mir natürlich auch weh“ Mainz Nachrichten

nachrichteNews.com - Für Angela Merkel ist es die Woche der Worte: Bereits am Dienstag stellte sie sich in einer ARD-Sondersendung der Kritik am Impfvorgehen der Bundesregierung – am Donnerstag stand Angela Merkel dann in einer Live-Videoschalte Eltern zwischen Lockdown und Homeschooling Rede und Antwort.

Rheinland-Pfalz Nachrichten Angela Merkel: Eltern klagen Kanzlerin ihr Lockdown-Leid – die reagiert emotional: „Tut mir natürlich auch weh“ Mainz Nachrichten

nachrichteNews.com - Für Angela Merkel ist es die Woche der Worte: Bereits am Dienstag stellte sie sich in einer ARD-Sondersendung der Kritik am Impfvorgehen der Bundesregierung – am Donnerstag stand Angela Merkel dann in einer Live-Videoschalte Eltern zwischen Lockdown und Homeschooling Rede und Antwort.

Rheinland-Pfalz Nachrichten Angela Merkel: Eltern klagen Kanzlerin ihr Lockdown-Leid – die reagiert emotional: „Tut mir natürlich auch weh“ Mainz Nachrichten
04 Februar 2021 - 13:45

Aktuelle Nachrichten ! Für Angela Merkel ist es die Woche der Worte: Bereits am Dienstag stellte sie sich in einer ARD-Sondersendung der Kritik am Impfvorgehen der Bundesregierung – am Donnerstag stand Angela Merkel dann in einer Live-Videoschalte Eltern zwischen Lockdown und Homeschooling Rede und Antwort. Insgesamt 14 Mütter und Väter hatten die Möglichkeit, der Bundeskanzlerin von ihren Sorgen und Herausforderungen in der Corona-Krise zu berichten. Dabei kam es zu vielen traurigen Schilderungen – die Angela Merkel nicht kalt ließen.if(window.location.search.indexOf("ad2info")>=0){document.write("");document.write(""+"Funke: "+"po1_nationalnews"+"");document.write("");jQuery.each(stroer_targets,function(index,target){document.write(target.key+"="+target.value+"; ");});document.write("");document.write("");} googletag.cmd.push(function(){googletag.display('po1_nationalnews')}); Angela Merkel: Mutter macht Kanzlerin emotionales Geständnis Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht gleich zu Beginn der Live-Schalte mit 14 ausgewählten Elternteilen (Alleinerziehende, kinderreiche Eltern, usw.) das Offensichtliche an: „Der Alltag hat sich dramatisch verändert“ – deshalb möchte die CDU-Politikerin ihren ersten Bürgerdialog im neuen Jahr mit Familien führen. Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßt die Teilnehmer des Bürgerdialogs per Handwinken. Foto: Bundesregierung Den Anfang macht die alleinerziehende Mutter Eva-Maria Vogt aus Rheinland-Pfalz. Sie gibt zu: „Ich habe den ersten Lockdown in voller Härte alleine zu Hause erlebt.“ In den ersten Tage hatte die Juristin noch ein Betreuungs-Netzwerk für ihre Kinder (zwei und acht Jahre), doch das habe sich mit den weiteren Corona-Restriktionen mehr und mehr zurück gezogen. Wenn die Alleinerziehende ihre Kinder mangels Betreuungsmöglichkeiten mit zum Einkaufen nahm, wurde sie schief angeguckt: „Das stieß in der Gesellschaft auf wenig Gegenliebe.“ ----------------------------- Das ist Angela Merkel: Geboren am 17.

Source: Nachrichtenews.com

. Angela Merkel reagiert auf diesen Bericht ungewohnt emotional, stellt direkt klar: „Was ich einfordern würde, werde, und auch tue, ist mehr Verständnis“. Und: „Ich kann Ihnen jetzt auch keine richtigen guten Antworten geben“ – außer der Zusicherung, Kitas und Schulen als Erstes wieder zu öffnen („Ich hoffe, dass das keine endlose Zeit mehr ist. Schön ist das nicht.“). „Ansonsten tut es mir natürlich auch weh“, das Leid von Eva-Maria Vogt zu sehen und zu hören, gesteht die Kanzlerin. +++ Corona: Sonderrechte für Geimpfte? DAS empfiehlt der Ethikrat +++ Angela Merkel: „Habe schon Kinder rufen gehört: 'Wir sind die Corona-Generation'“ Die Corona-Krise sei eine „außergewöhnliche Zeit, für Menschen wie Sie und wir wollen sie so schnell wie möglich überwinden“, so Angela Merkel weiter. Schließlich gab es seit Bestehen der Bundesregierung keine Situation, in der keine Schule stattfand. „Ich habe schon Kinder rufen gehört: 'Wir sind die Corona-Generation'“, erzählt die 66-Jährige und betont weiter die Ausnahmesituation: „Ich hätte mir wirklich was anderes gewünscht für Deutschland im Jahr 2020 und 2021 als diese Pandemie. So etwas hat die Welt Jahrzehnte nicht gesehen.“ Auch der alleinerziehende Vater Lars Jakobs kommt in den 90 Diskussions-Minuten zu Wort, ist ebenfalls frustriert: „Man ist als Alleinerziehender echt im Hamsterrad. Und die Corona-Krise macht das Hamsterrad kleiner und schneller.“ Genauso wie Eva-Maria Vogt hält auch der Karlsruher den frisch beschlossenen Kinder-Bonus von 150 Euro für zu wenig: „Die 150 Euro sind besser als nichts, aber fast genauso wie nichts.“ Angela Merkel im Gespräch mit der alleinerziehenden Mutter Eva-Maria Vogt. Foto: Bundesregierung Auf diesen Vorwurf geht Angela Merkel zum Schluss ein, erklärt: „Wir machen ganz schön viele Schulden momentan. Aber wenn wir sagen, 'Familie ist das Wichtigste', muss sich das auch widerspiegeln.“ Auf den Einwand eines Fünffach-Vaters, die aktuelle Situation sei ein Experiment, „aus dem wir vielleicht etwas lernen“ bezüglich der Wichtigkeit der Familie und anderen Bereichen, reagiert Angela Merkel mit ernsten Worten: „Als Experiment würde ich es eher ungern bezeichen. Es zeigt uns, dass das Leben unberechenbar ist.“ Dann gibt sie zu: „Das alle, dass das ganze Land so betroffen ist, darauf waren wir natürlich nicht vorbereitet.“ +++ Corona in NRW: Land erhält mehr Impfstoff als geplant ++ Können SIE jetzt früher geimpft werden? +++ Angela Merkel: Persönliche Worte zu ihrer Rolle in der Krise Am Ende der Eltern-Konferenz hat Angela Merkel beinahe jedem Teilnehmer einzeln versichert, dass sie die Schulen und Kitas als Erstes wieder aufmachen möchte, um die Familien-Situationen zu entlasten. Ihr ist bewusst, dass sie in der Krise „die Strenge“ sei: „Ich hätte mir nie gewünscht, dass ich solche Entscheidungen treffen muss.“ --------------------------- Mehr Politik-News: Armin Laschet: Auftritt als neuer CDU-Chef – mit DIESEM Geschenk will er bei den Kollegen punktenKevin Kühnert ledert über AfD-Wähler ab – „Könnten keine drei Stichpunkte aufzählen“Bundeskanzler-Kandidat Olaf Scholz (SPD): Bittere Schlappe! Selbst zu Hause läuft ER ihm den Rang ab -------------------- Dann spricht die kinderlose Kanzlerin offen: „Ich würde am liebsten drei Stunden zu Ihnen nach Hause kommen und mich mit ihren Kindern beschäftigen, damit Sie mal ein bisschen durchatmen können“. Auch wenn das in der Praxis nicht möglich sei. Wie sich Angela Merkel in der ARD-Sondersitzung zu den Corona-Impfungen äußerte, kannst du hier lesen. (kv) jQuery(".inline-table").inlineTable();

Source = nachrichteNews.com

Diese Nachricht 38 Treffer empfangen.

Rheinland-Pfalz Nachrichten Angela Merkel: Eltern klagen Kanzlerin ihr Lockdown-Leid – die reagiert emotional: „Tut mir natürlich auch weh“ Mainz Nachrichten


Rheinland-Pfalz Nachrichten Angela Merkel: Eltern klagen Kanzlerin ihr Lockdown-Leid – die reagiert emotional: „Tut mir natürlich auch weh“ Mainz Nachrichten


Rheinland-Pfalz Nachrichten Angela Merkel: Eltern klagen Kanzlerin ihr Lockdown-Leid – die reagiert emotional: „Tut mir natürlich auch weh“ Mainz Nachrichten


Rheinland-Pfalz Nachrichten Angela Merkel: Eltern klagen Kanzlerin ihr Lockdown-Leid – die reagiert emotional: „Tut mir natürlich auch weh“ Mainz Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar