Nordrhein-Westfalen Nachrichten Trockenheit verschärft Streit um Edersee-Wasser Düsseldorf Nachrichten

nachrichteNews.com - Der jahrelange Streit um das Wasser aus dem Edersee spitzt sich zu. Weil es so wenig geregnet hat, muss schon im Januar Seewasser in die Oberweser geleitet werden - viel früher als sonst. Das könnte dem Tourismus zusätzlich schaden.

Nordrhein-Westfalen Nachrichten Trockenheit verschärft Streit um Edersee-Wasser Düsseldorf Nachrichten

nachrichteNews.com - Der jahrelange Streit um das Wasser aus dem Edersee spitzt sich zu. Weil es so wenig geregnet hat, muss schon im Januar Seewasser in die Oberweser geleitet werden - viel früher als sonst. Das könnte dem Tourismus zusätzlich schaden.

Nordrhein-Westfalen Nachrichten Trockenheit verschärft Streit um Edersee-Wasser Düsseldorf Nachrichten
14 Januar 2021 - 10:00

Aktuelle Nachrichten ! Der jahrelange Streit um das Wasser aus dem Edersee spitzt sich zu. Weil es so wenig geregnet hat, muss schon im Januar Seewasser in die Oberweser geleitet werden - viel früher als sonst. Das könnte dem Tourismus zusätzlich schaden. Wegen des relativ trockenen Winters spitzt sich der Konflikt um das Wasser des Edersees schon zu Jahresbeginn zu. Für Januar ist der nordhessische See vergleichsweise leer, zuletzt war er nur noch zu 35 Prozent gefüllt. Nach Angaben des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts in Hann. Münden (Niedersachsen) war es vor einem Jahr die doppelte Menge. Das Problem: Nicht nur der Edersee ist zu trocken, sondern auch die niedersächsische Oberweser. Damit dort weiter Schiffe und Fähren fahren können, wird seit Tagen Wasser aus dem Edersee über Eder und Fulda in die Oberweser geleitet. Für dieses Jahreszeit sei das ungewöhnlich, sagte ein Sprecher des Schifffahrtsamts. Wasser fließt sonst erst im Sommer ab Und es verschärft den jahrelangen Streit, wie viel Wasser zu welchem Zeitpunkt durch die Staumauer des Edersees fließt. Denn das Wasser ist im Sommer auch für Tourismus und Wassersport in der Ferienregion Edersee wichtig. Der gewohnte Ablauf ist daher wie folgt: Im Winter füllt sich der See. Im Sommer wird das Wasser dann nach und nach abgegeben.

Source: Nachrichtenews.com

. Für die Weser werden dabei niedrigere Pegelstände von 1,15 Metern in Kauf genommen. Fähre in Reinhardshagen gefährdet Auch in Reinhardshagen (Kassel) schaut man sorgenvoll auf den Fluss. Dort geht es ohne Brücke mit einer Fähre ins gegenüberliegende Niedersachsen. Im Sommer habe es große Probleme durch die Trockenheit gegeben, sagte Bürgermeister Fred Dettmar (UWG). Die Transport-Kapazität sei wegen des Niedrigwassers reduziert worden. Zuletzt lief der Fährbetrieb dort - auch dank des Edersee-Wassers. Zufriedenstellend sei die Situation aber nicht: "Das Wasser, das jetzt nicht kommt, fehlt uns im Sommer." Ein Fünftel weniger Niederschlag Laut dem hessischen Landesamt für Umwelt und Geologie fehlten im Dezember rund sieben Prozent der sonst üblichen Regenmengen. Noch deutlicher wird die Trockenheit beim Blick auf das gesamte Jahr 2020. Mit 657 Millimetern habe es 19 Prozent weniger Niederschlag gegeben als im langjährigen Vergleichszeitraum. Es sei in Hessen das dritte zu trockene Jahr in Folge. Ursache für Niedrigwasser war laut dem Landesamt nicht nur der fehlende Regen: Durch die trockenen Vorjahre sei der Zufluss aus Bodenschichten an Gewässer geringer als üblich gewesen. "Inwieweit sich die Gewässer langfristig von der Trockenheit der vergangenen Jahre erholen werden, ist von der zukünftigen Wetterentwicklung abhängig", sagte eine Sprecherin.

Source = nachrichteNews.com

Diese Nachricht 11 Treffer empfangen.

Nordrhein-Westfalen Nachrichten Trockenheit verschärft Streit um Edersee-Wasser Düsseldorf Nachrichten


Nordrhein-Westfalen Nachrichten Trockenheit verschärft Streit um Edersee-Wasser Düsseldorf Nachrichten


Nordrhein-Westfalen Nachrichten Trockenheit verschärft Streit um Edersee-Wasser Düsseldorf Nachrichten


Nordrhein-Westfalen Nachrichten Trockenheit verschärft Streit um Edersee-Wasser Düsseldorf Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar
Neueste Nachrichten