Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Myanmar - UNO-Sicherheitsrat berät Putsch Schwerin Nachrichten

nachrichteNews.com - Der UNO-Sicherheitsrat in New York befasst sich heute in einer Dringlichkeitssitzung mit dem Militärputsch in Myanmar. Die UNO-Sonderbeauftragte für das südostasiatische Land, die Schweizerin Burgener, wird die 15 Mitglieder des Gremiums über die neuesten Entwicklungen informieren. Die Beratungen finden per Videokonferenz und unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die USA drohten Myanmar mit Sanktionen. US-Präsident Biden rief die Armee in dem Land auf, die Macht sofort wieder abzugeben und alle Festgenommenen freizulassen. Das Militär hatte gestern die Regierung der Friedensnobelpreisträgerin Suu Kyi gestürzt und den Ausnahmezustand ausgerufen. Es begründete dies mit angeblichem Betrug bei der Parlamentswahl im vergangenen November. Damals hatte Suu Kyis Partei NLD klar gewonnen. Die Armee enthob alle Minister des Amtes und ersetzte sie durch Militärs. Zahlreiche ranghohe Politiker wurden festgesetzt, auch Suu Kyi. Sie rief die Bevölkerung von Myanmar per Facebook zum Widerstand auf.

Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Myanmar - UNO-Sicherheitsrat berät Putsch Schwerin Nachrichten

nachrichteNews.com - Der UNO-Sicherheitsrat in New York befasst sich heute in einer Dringlichkeitssitzung mit dem Militärputsch in Myanmar. Die UNO-Sonderbeauftragte für das südostasiatische Land, die Schweizerin Burgener, wird die 15 Mitglieder des Gremiums über die neuesten Entwicklungen informieren. Die Beratungen finden per Videokonferenz und unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die USA drohten Myanmar mit Sanktionen. US-Präsident Biden rief die Armee in dem Land auf, die Macht sofort wieder abzugeben und alle Festgenommenen freizulassen. Das Militär hatte gestern die Regierung der Friedensnobelpreisträgerin Suu Kyi gestürzt und den Ausnahmezustand ausgerufen. Es begründete dies mit angeblichem Betrug bei der Parlamentswahl im vergangenen November. Damals hatte Suu Kyis Partei NLD klar gewonnen. Die Armee enthob alle Minister des Amtes und ersetzte sie durch Militärs. Zahlreiche ranghohe Politiker wurden festgesetzt, auch Suu Kyi. Sie rief die Bevölkerung von Myanmar per Facebook zum Widerstand auf.

Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Myanmar - UNO-Sicherheitsrat berät Putsch Schwerin Nachrichten
02 Februar 2021 - 05:45

Aktuelle Nachrichten ! Der UNO-Sicherheitsrat in New York befasst sich heute in einer Dringlichkeitssitzung mit dem Militärputsch in Myanmar. Die UNO-Sonderbeauftragte für das südostasiatische Land, die Schweizerin Burgener, wird die 15 Mitglieder des Gremiums über die neuesten Entwicklungen informieren. Die Beratungen finden per Videokonferenz und unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die USA drohten Myanmar mit Sanktionen. US-Präsident Biden rief die Armee in dem Land auf, die Macht sofort wieder abzugeben und alle Festgenommenen freizulassen. Das Militär hatte gestern die Regierung der Friedensnobelpreisträgerin Suu Kyi gestürzt und den Ausnahmezustand ausgerufen. Es begründete dies mit angeblichem Betrug bei der Parlamentswahl im vergangenen November.

Source: Nachrichtenews.com

. Die Armee enthob alle Minister des Amtes und ersetzte sie durch Militärs. Zahlreiche ranghohe Politiker wurden festgesetzt, auch Suu Kyi. Sie rief die Bevölkerung von Myanmar per Facebook zum Widerstand auf. Diese Nachricht wurde am 02.02.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.

Source = nachrichteNews.com

Diese Nachricht 19 Treffer empfangen.

Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Myanmar - UNO-Sicherheitsrat berät Putsch Schwerin Nachrichten


Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Myanmar - UNO-Sicherheitsrat berät Putsch Schwerin Nachrichten


Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Myanmar - UNO-Sicherheitsrat berät Putsch Schwerin Nachrichten


Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Myanmar - UNO-Sicherheitsrat berät Putsch Schwerin Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar