Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Mord an Walter Lübcke - Familie legt Revision gegen Freispruch des Mitangeklagten ein Schwerin Nachrichten

nachrichteNews.com - Im Prozess um den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke könnte es zu weiteren Verhandlungen kommen. Nach dem Haupttäter, dem Mitangeklagten sowie der Bundesanwaltschaft beantragte nun auch die hinterbliebene Familie als Nebenkläger die Revision des Urteils. Wie der Sprecher der Familie mitteilte, will man erreichen, dass der Freispruch des Mitangeklagten aufgehoben wird. Die Familie sei davon überzeugt, dass dieser den Mord an Lübcke unter anderem durch manipulative psychische Beihilfe unterstützt habe. Auch habe er dem Haupttäter die Tatwaffe vermittelt sowie Fluchtwege am späteren Tatort ausgekundschaftet, hieß es. Der Haupttäter hatte zudem angegeben, dass der Mitangeklagte ebenfalls am Tatort gewesen sei. Dem Gericht fehlten dafür eindeutige Beweise. Der Haupttäter hatte dem Gerichtsurteil zufolge Lübcke im Juni 2019 auf der Terrasse seines Wohnhauses erschossen und wurde dafür zu lebenlanger Haft verurteilt. Der CDU-Politiker hatte sich während der Flüchtlingskrise 2015 öffentlich positioniert. Es handelt sich um den ersten rechtsextremen Mord an einem deutschen Politiker seit 1945.

Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Mord an Walter Lübcke - Familie legt Revision gegen Freispruch des Mitangeklagten ein Schwerin Nachrichten

nachrichteNews.com - Im Prozess um den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke könnte es zu weiteren Verhandlungen kommen. Nach dem Haupttäter, dem Mitangeklagten sowie der Bundesanwaltschaft beantragte nun auch die hinterbliebene Familie als Nebenkläger die Revision des Urteils. Wie der Sprecher der Familie mitteilte, will man erreichen, dass der Freispruch des Mitangeklagten aufgehoben wird. Die Familie sei davon überzeugt, dass dieser den Mord an Lübcke unter anderem durch manipulative psychische Beihilfe unterstützt habe. Auch habe er dem Haupttäter die Tatwaffe vermittelt sowie Fluchtwege am späteren Tatort ausgekundschaftet, hieß es. Der Haupttäter hatte zudem angegeben, dass der Mitangeklagte ebenfalls am Tatort gewesen sei. Dem Gericht fehlten dafür eindeutige Beweise. Der Haupttäter hatte dem Gerichtsurteil zufolge Lübcke im Juni 2019 auf der Terrasse seines Wohnhauses erschossen und wurde dafür zu lebenlanger Haft verurteilt. Der CDU-Politiker hatte sich während der Flüchtlingskrise 2015 öffentlich positioniert. Es handelt sich um den ersten rechtsextremen Mord an einem deutschen Politiker seit 1945.

Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Mord an Walter Lübcke - Familie legt Revision gegen Freispruch des Mitangeklagten ein Schwerin Nachrichten
03 Februar 2021 - 13:45

Aktuelle Nachrichten ! Im Prozess um den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke könnte es zu weiteren Verhandlungen kommen. Nach dem Haupttäter, dem Mitangeklagten sowie der Bundesanwaltschaft beantragte nun auch die hinterbliebene Familie als Nebenkläger die Revision des Urteils. Wie der Sprecher der Familie mitteilte, will man erreichen, dass der Freispruch des Mitangeklagten aufgehoben wird. Die Familie sei davon überzeugt, dass dieser den Mord an Lübcke unter anderem durch manipulative psychische Beihilfe unterstützt habe. Auch habe er dem Haupttäter die Tatwaffe vermittelt sowie Fluchtwege am späteren Tatort ausgekundschaftet, hieß es. Der Haupttäter hatte zudem angegeben, dass der Mitangeklagte ebenfalls am Tatort gewesen sei. Dem Gericht fehlten dafür eindeutige Beweise.

Source: Nachrichtenews.com

. Der CDU-Politiker hatte sich während der Flüchtlingskrise 2015 öffentlich positioniert. Es handelt sich um den ersten rechtsextremen Mord an einem deutschen Politiker seit 1945. Diese Nachricht wurde am 03.02.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.

Source = nachrichteNews.com

Diese Nachricht 45 Treffer empfangen.

Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Mord an Walter Lübcke - Familie legt Revision gegen Freispruch des Mitangeklagten ein Schwerin Nachrichten


Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Mord an Walter Lübcke - Familie legt Revision gegen Freispruch des Mitangeklagten ein Schwerin Nachrichten


Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Mord an Walter Lübcke - Familie legt Revision gegen Freispruch des Mitangeklagten ein Schwerin Nachrichten


Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Mord an Walter Lübcke - Familie legt Revision gegen Freispruch des Mitangeklagten ein Schwerin Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar