Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Menschenrechte - Bundesregierung vertagt Gespräche über Lieferkettengesetz erneut Schwerin Nachrichten

nachrichteNews.com - Die Bundesregierung findet im Streit um ein Lieferkettengesetz zur Einhaltung von Menschenrechten und Umweltstandards weiter keinen Kompromiss. Bundeskanzlerin Merkel und vier ihrer Minister haben ihre Gespräche darüber erneut ergebnislos vertagt. Merkel hatte mit Finanzminister Scholz, Entwicklungsminister Müller, Arbeitsminister Heil und Wirtschaftsminister Altmaier über die Ausgestaltung des Gesetzes beraten. In der Koalition gibt es seit Monaten Streit darüber. Die Minister Müller und Heil treiben das Projekt voran, Altmaier und Merkel dagegen befürchten, dass zusätzliche Auflagen die Wirtschaft zu stark belasten könnten. Eine Frage ist offenbar, inwiefern deutsche Unternehmen bei Verstößen gegen das Lieferkettengesetz bei Kooperationen im Ausland Haftung übernehmen müssen.

Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Menschenrechte - Bundesregierung vertagt Gespräche über Lieferkettengesetz erneut Schwerin Nachrichten

nachrichteNews.com - Die Bundesregierung findet im Streit um ein Lieferkettengesetz zur Einhaltung von Menschenrechten und Umweltstandards weiter keinen Kompromiss. Bundeskanzlerin Merkel und vier ihrer Minister haben ihre Gespräche darüber erneut ergebnislos vertagt. Merkel hatte mit Finanzminister Scholz, Entwicklungsminister Müller, Arbeitsminister Heil und Wirtschaftsminister Altmaier über die Ausgestaltung des Gesetzes beraten. In der Koalition gibt es seit Monaten Streit darüber. Die Minister Müller und Heil treiben das Projekt voran, Altmaier und Merkel dagegen befürchten, dass zusätzliche Auflagen die Wirtschaft zu stark belasten könnten. Eine Frage ist offenbar, inwiefern deutsche Unternehmen bei Verstößen gegen das Lieferkettengesetz bei Kooperationen im Ausland Haftung übernehmen müssen.

Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Menschenrechte - Bundesregierung vertagt Gespräche über Lieferkettengesetz erneut Schwerin Nachrichten
05 Februar 2021 - 14:45

Aktuelle Nachrichten ! Die Bundesregierung findet im Streit um ein Lieferkettengesetz zur Einhaltung von Menschenrechten und Umweltstandards weiter keinen Kompromiss. Bundeskanzlerin Merkel und vier ihrer Minister haben ihre Gespräche darüber erneut ergebnislos vertagt. Merkel hatte mit Finanzminister Scholz, Entwicklungsminister Müller, Arbeitsminister Heil und Wirtschaftsminister Altmaier über die Ausgestaltung des Gesetzes beraten. In der Koalition gibt es seit Monaten Streit darüber. Die Minister Müller und Heil treiben das Projekt voran, Altmaier und Merkel dagegen befürchten, dass zusätzliche Auflagen die Wirtschaft zu stark belasten könnten.

Source: Nachrichtenews.com

. Diese Nachricht wurde am 05.02.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.

Source = nachrichteNews.com

Diese Nachricht 14 Treffer empfangen.

Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Menschenrechte - Bundesregierung vertagt Gespräche über Lieferkettengesetz erneut Schwerin Nachrichten


Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Menschenrechte - Bundesregierung vertagt Gespräche über Lieferkettengesetz erneut Schwerin Nachrichten


Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Menschenrechte - Bundesregierung vertagt Gespräche über Lieferkettengesetz erneut Schwerin Nachrichten


Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Menschenrechte - Bundesregierung vertagt Gespräche über Lieferkettengesetz erneut Schwerin Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar