Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Kinderrechte - Kritik an geplanter Formulierung im Grundgesetz Schwerin Nachrichten

nachrichteNews.com -

Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Kinderrechte - Kritik an geplanter Formulierung im Grundgesetz Schwerin Nachrichten

nachrichteNews.com -

Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Kinderrechte - Kritik an geplanter Formulierung im Grundgesetz Schwerin Nachrichten
12 Januar 2021 - 14:45

Aktuelle Nachrichten ! Der Kompromiss von Union und SPD zur Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz stößt bei den Grünen auf Kritik. Fraktionschefin Göring-Eckardt sagte in Berlin, die Formulierung, wonach das Wohl des Kindes "angemessen" berücksichtigt werden solle, sei unzureichend. Vielmehr müssten die Rechte von Kindern klar und eindeutig verbrieft sein. Ähnlich äußerte sich der Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes, Hilgers. Dem Entwurf mangele es vor allem an aktiven Beteiligungsrechten für Kinder, betonte er.

Source: Nachrichtenews.com

. Göring-Eckardt sagte, die Grünen seien bereit, mit der Koalition ernsthaft über eine zustimmungsfähige neue Formulierung für das Grundgesetz zu sprechen. Diese Nachricht wurde am 12.01.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.

Source = nachrichteNews.com

Diese Nachricht 10 Treffer empfangen.

Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Kinderrechte - Kritik an geplanter Formulierung im Grundgesetz Schwerin Nachrichten


Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Kinderrechte - Kritik an geplanter Formulierung im Grundgesetz Schwerin Nachrichten


Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Kinderrechte - Kritik an geplanter Formulierung im Grundgesetz Schwerin Nachrichten


Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Kinderrechte - Kritik an geplanter Formulierung im Grundgesetz Schwerin Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar
Neueste Nachrichten