Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Italien - Staatspräsident Mattarella will Ex-EZB-Chef Draghi mit Regierungsbildung beauftragen Schwerin Nachrichten

nachrichteNews.com - In Italien will Staatspräsident Mattarella offenbar den früheren EZB-Präsidenten Draghi als Ministerpräsidenten vorschlagen. Mattarella habe Draghi für morgen früh zu einem Gespräch gebeten, teilte das Präsidialamt in Rom mit. Zuvor hatte sich Mattarella für die Bildung einer neuen Regierung und gegen Neuwahlen ausgesprochen. Das Land brauche eine starke Führung, um die Corona-Pandemie und die Wirtschaftskrise bewältigen zu können. Die Verhandlungen zur Bildung einer neuen Regierung mit den bisherigen Koalitionspartnern waren am Abend gescheitert. Die Koalition von Ministerpräsident Conte war geplatzt, nachdem der kleinere Partner Italia Viva von Ex-Premierminister Renzi ausgetreten war. Grund war unter anderem ein Streit um die Corona-Finanzhilfen der EU.

Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Italien - Staatspräsident Mattarella will Ex-EZB-Chef Draghi mit Regierungsbildung beauftragen Schwerin Nachrichten

nachrichteNews.com - In Italien will Staatspräsident Mattarella offenbar den früheren EZB-Präsidenten Draghi als Ministerpräsidenten vorschlagen. Mattarella habe Draghi für morgen früh zu einem Gespräch gebeten, teilte das Präsidialamt in Rom mit. Zuvor hatte sich Mattarella für die Bildung einer neuen Regierung und gegen Neuwahlen ausgesprochen. Das Land brauche eine starke Führung, um die Corona-Pandemie und die Wirtschaftskrise bewältigen zu können. Die Verhandlungen zur Bildung einer neuen Regierung mit den bisherigen Koalitionspartnern waren am Abend gescheitert. Die Koalition von Ministerpräsident Conte war geplatzt, nachdem der kleinere Partner Italia Viva von Ex-Premierminister Renzi ausgetreten war. Grund war unter anderem ein Streit um die Corona-Finanzhilfen der EU.

Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Italien - Staatspräsident Mattarella will Ex-EZB-Chef Draghi mit Regierungsbildung beauftragen Schwerin Nachrichten
02 Februar 2021 - 22:45

Aktuelle Nachrichten ! In Italien will Staatspräsident Mattarella offenbar den früheren EZB-Präsidenten Draghi als Ministerpräsidenten vorschlagen. Mattarella habe Draghi für morgen früh zu einem Gespräch gebeten, teilte das Präsidialamt in Rom mit. Zuvor hatte sich Mattarella für die Bildung einer neuen Regierung und gegen Neuwahlen ausgesprochen. Das Land brauche eine starke Führung, um die Corona-Pandemie und die Wirtschaftskrise bewältigen zu können. Die Verhandlungen zur Bildung einer neuen Regierung mit den bisherigen Koalitionspartnern waren am Abend gescheitert.

Source: Nachrichtenews.com

. Grund war unter anderem ein Streit um die Corona-Finanzhilfen der EU. Diese Nachricht wurde am 02.02.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.

Source = nachrichteNews.com

Diese Nachricht 13 Treffer empfangen.

Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Italien - Staatspräsident Mattarella will Ex-EZB-Chef Draghi mit Regierungsbildung beauftragen Schwerin Nachrichten


Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Italien - Staatspräsident Mattarella will Ex-EZB-Chef Draghi mit Regierungsbildung beauftragen Schwerin Nachrichten


Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Italien - Staatspräsident Mattarella will Ex-EZB-Chef Draghi mit Regierungsbildung beauftragen Schwerin Nachrichten


Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Italien - Staatspräsident Mattarella will Ex-EZB-Chef Draghi mit Regierungsbildung beauftragen Schwerin Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar