Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Halle-Anschlag - Bundesanwaltschaft fordert lebenslange Haft mit Sicherungsverwahrung Schwerin Nachrichten

nachrichteNews.com - Im Prozess um den Anschlag auf die Synagoge in Halle vor einem Jahr hat die Bundesanwaltschaft für den Angeklagten Stephan B. eine lebenslange Freiheitsstrafe gefordert. Sie will zudem die besondere Schwere der Schuld feststellen lassen, um eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren zu verhindern. Zudem beantragten die Ankläger die anschließende Sicherungsverwahrung des Täters. Bundesanwalt Lohse sagte vor dem Oberlandesgericht Naumburg, der Angriff auf die Synagoge sei einer der widerwärtigsten antisemitischen Akte seit dem Zweiten Weltkrieg gewesen. Der Angeklagte habe aus einer rassistischen, fremdenfeindlichen und antisemitischen Ideologie heraus Menschen das Lebensrecht abgesprochen. Stephan B. hatte versucht, am höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur in die Synagoge einzudringen, um die Gläubigen zu töten. Nachdem ihm das nicht gelang, erschoss er zwei Menschen, die sich zufällig in der Nähe aufhielten. Der 28-jährige Deutsche hat die Taten bereits gestanden. Seit Juli läuft der Prozess gegen ihn.

Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Halle-Anschlag - Bundesanwaltschaft fordert lebenslange Haft mit Sicherungsverwahrung Schwerin Nachrichten

nachrichteNews.com - Im Prozess um den Anschlag auf die Synagoge in Halle vor einem Jahr hat die Bundesanwaltschaft für den Angeklagten Stephan B. eine lebenslange Freiheitsstrafe gefordert. Sie will zudem die besondere Schwere der Schuld feststellen lassen, um eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren zu verhindern. Zudem beantragten die Ankläger die anschließende Sicherungsverwahrung des Täters. Bundesanwalt Lohse sagte vor dem Oberlandesgericht Naumburg, der Angriff auf die Synagoge sei einer der widerwärtigsten antisemitischen Akte seit dem Zweiten Weltkrieg gewesen. Der Angeklagte habe aus einer rassistischen, fremdenfeindlichen und antisemitischen Ideologie heraus Menschen das Lebensrecht abgesprochen. Stephan B. hatte versucht, am höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur in die Synagoge einzudringen, um die Gläubigen zu töten. Nachdem ihm das nicht gelang, erschoss er zwei Menschen, die sich zufällig in der Nähe aufhielten. Der 28-jährige Deutsche hat die Taten bereits gestanden. Seit Juli läuft der Prozess gegen ihn.

Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Halle-Anschlag - Bundesanwaltschaft fordert lebenslange Haft mit Sicherungsverwahrung Schwerin Nachrichten
18 November 2020 - 17:15

Aktuelle Nachrichten ! Im Prozess um den Anschlag auf die Synagoge in Halle vor einem Jahr hat die Bundesanwaltschaft für den Angeklagten Stephan B. eine lebenslange Freiheitsstrafe gefordert. Sie will zudem die besondere Schwere der Schuld feststellen lassen, um eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren zu verhindern. Zudem beantragten die Ankläger die anschließende Sicherungsverwahrung des Täters. Bundesanwalt Lohse sagte vor dem Oberlandesgericht Naumburg, der Angriff auf die Synagoge sei einer der widerwärtigsten antisemitischen Akte seit dem Zweiten Weltkrieg gewesen. Der Angeklagte habe aus einer rassistischen, fremdenfeindlichen und antisemitischen Ideologie heraus Menschen das Lebensrecht abgesprochen.Stephan B.

Source: Nachrichtenews.com

. Nachdem ihm das nicht gelang, erschoss er zwei Menschen, die sich zufällig in der Nähe aufhielten. Der 28-jährige Deutsche hat die Taten bereits gestanden. Seit Juli läuft der Prozess gegen ihn. Diese Nachricht wurde am 18.11.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.

Source = nachrichteNews.com

Diese Nachricht 4 Treffer empfangen.

Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Halle-Anschlag - Bundesanwaltschaft fordert lebenslange Haft mit Sicherungsverwahrung Schwerin Nachrichten


Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Halle-Anschlag - Bundesanwaltschaft fordert lebenslange Haft mit Sicherungsverwahrung Schwerin Nachrichten


Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Halle-Anschlag - Bundesanwaltschaft fordert lebenslange Haft mit Sicherungsverwahrung Schwerin Nachrichten


Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Halle-Anschlag - Bundesanwaltschaft fordert lebenslange Haft mit Sicherungsverwahrung Schwerin Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar
Neueste Nachrichten