Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Bundesregierung - Giffey stellt Schutzbrief gegen Genitalverstümmelung vor Schwerin Nachrichten

nachrichteNews.com - Die Bundesregierung setzt sich verstärkt gegen weibliche Genitalverstümmelung ein. Bundesfamilienministerin Giffey hat dazu einen sogenannten Schutzbrief vorgestellt. Das Flugblatt im Passformat solle darauf aufmerksam machen, dass Genitalverstümmelung in Deutschland ein Straftatbestand sei - auch, wenn die Tat im Ausland verübt werde, so die SPD-Politikerin. Es drohten bis zu 15 Jahren Haft. Wer die Genitalien eines Mädchens verstümmele oder dies ermögliche, riskiere zudem den Verlust der Einreise- und Aufenthaltserlaubnis in Deutschland. In Deutschland leben nach Angaben Giffeys rund 68.000 betroffene Frauen. Zudem seien rund 15.000 Mädchen in Gefahr, Genitalverstümmelung zu erleiden.

Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Bundesregierung - Giffey stellt Schutzbrief gegen Genitalverstümmelung vor Schwerin Nachrichten

nachrichteNews.com - Die Bundesregierung setzt sich verstärkt gegen weibliche Genitalverstümmelung ein. Bundesfamilienministerin Giffey hat dazu einen sogenannten Schutzbrief vorgestellt. Das Flugblatt im Passformat solle darauf aufmerksam machen, dass Genitalverstümmelung in Deutschland ein Straftatbestand sei - auch, wenn die Tat im Ausland verübt werde, so die SPD-Politikerin. Es drohten bis zu 15 Jahren Haft. Wer die Genitalien eines Mädchens verstümmele oder dies ermögliche, riskiere zudem den Verlust der Einreise- und Aufenthaltserlaubnis in Deutschland. In Deutschland leben nach Angaben Giffeys rund 68.000 betroffene Frauen. Zudem seien rund 15.000 Mädchen in Gefahr, Genitalverstümmelung zu erleiden.

Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Bundesregierung - Giffey stellt Schutzbrief gegen Genitalverstümmelung vor Schwerin Nachrichten
05 Februar 2021 - 14:00

Aktuelle Nachrichten ! Die Bundesregierung setzt sich verstärkt gegen weibliche Genitalverstümmelung ein. Bundesfamilienministerin Giffey hat dazu einen sogenannten Schutzbrief vorgestellt. Das Flugblatt im Passformat solle darauf aufmerksam machen, dass Genitalverstümmelung in Deutschland ein Straftatbestand sei - auch, wenn die Tat im Ausland verübt werde, so die SPD-Politikerin. Es drohten bis zu 15 Jahren Haft. Wer die Genitalien eines Mädchens verstümmele oder dies ermögliche, riskiere zudem den Verlust der Einreise- und Aufenthaltserlaubnis in Deutschland.In Deutschland leben nach Angaben Giffeys rund 68.

Source: Nachrichtenews.com

. Zudem seien rund 15.000 Mädchen in Gefahr, Genitalverstümmelung zu erleiden. Diese Nachricht wurde am 05.02.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.

Source = nachrichteNews.com

Diese Nachricht 10 Treffer empfangen.

Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Bundesregierung - Giffey stellt Schutzbrief gegen Genitalverstümmelung vor Schwerin Nachrichten


Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Bundesregierung - Giffey stellt Schutzbrief gegen Genitalverstümmelung vor Schwerin Nachrichten


Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Bundesregierung - Giffey stellt Schutzbrief gegen Genitalverstümmelung vor Schwerin Nachrichten


Mecklenburg-Vorpommern Nachrichten Bundesregierung - Giffey stellt Schutzbrief gegen Genitalverstümmelung vor Schwerin Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar