Baden-Württemberg Nachrichten Neun Festnahmen - Macron spricht von islamistischem Terroranschlag Stuttgart Nachrichten

nachrichteNews.com - Der Lehrer war am Freitag auf offener Straße ermordet worden. Anti-Terror-Fahnder gehen von einem Zusammenhang mit den umstrittenen Mohammed-Karikaturen aus.

Baden-Württemberg Nachrichten Neun Festnahmen - Macron spricht von islamistischem Terroranschlag Stuttgart Nachrichten

nachrichteNews.com - Der Lehrer war am Freitag auf offener Straße ermordet worden. Anti-Terror-Fahnder gehen von einem Zusammenhang mit den umstrittenen Mohammed-Karikaturen aus.

Baden-Württemberg Nachrichten Neun Festnahmen - Macron spricht von islamistischem Terroranschlag Stuttgart Nachrichten
17 Oktober 2020 - 09:00

Aktuelle Nachrichten ! In der Nähe von Paris ist ein Geschichtslehrer offenbar im Zusammenhang mit den umstrittenen Mohammed-Karikaturen auf offener Straße enthauptet worden. Nach der Tat am späten Freitagnachmittag nahe einer Schule in Conflans Saint-Honorine schaltete sich die französische Anti-Terror-Staatsanwaltschaft ein. Der von der Polizei angeschossene mutmaßliche Täter starb nach Angaben aus Justizkreisen später.Nach dem tödlichen Angriff wurden inzwischen neun Menschen in Polizeigewahrsam genommen worden. Die Festgenommenen, darunter ein Minderjähriger, seien aus dem Familienkreis des Angreifers, der von Polizisten getötet worden war, hieß es in der Nacht zu Samstag aus Justizkreisen. Bei dem Täter wurde nach Angaben aus Justizkreisen ein Ausweisdokument gefunden, demzufolge der Angreifer 2002 in Moskau geboren wurde. Eine formelle Identifizierung steht jedoch noch aus.Die Polizei untersuchte zudem nach eigenen Angaben einen Tweet beim Kurzbotschaftendienst Twitter, der ein Foto vom Kopf des Lehrers gezeigt haben soll. Der Tweet ist mittlerweile gesperrt. Es sei nicht geklärt, ob die Nachricht unter dem Foto, in der Präsident Macron als "Führer der Ungläubigen" bedroht wird, vom Angreifer selbst verschickt wurde.Staatspräsident Emmanuel Macron nannte den Mord einen islamistischen Terroranschlag. Das sagte Macron am späten Freitagabend in der Nähe des Tatorts. Wie der TV-Nachrichtensender BFMTV und andere Medien berichteten, wurde der 42-jährige Präsident von Bildungsminister Jean-Michel Blanquer und der Beigeordneten Ministerin im Innenministerium, Marlène Schiappa, begleitet.Opfer war ein Geschichtslehrer, der Mohammed-Karikaturen verteidigteBei dem Mordopfer handelt es sich nach Polizeiangaben um einen Geschichtslehrer, der seinen Schülern im Rahmen seines Unterrichts über Meinungsfreiheit die Mohammed-Karikaturen gezeigt hatte. Die Polizei war nach Ermittlerangaben zu der Schule nordwestlich der französischen Hauptstadt gerufen worden, weil Augenzeugen einen Verdächtigen in der Nähe beobachtet hatten. Als die Beamten vor Ort eintrafen, fanden sie die Leiche des Lehrers.Der mutmaßliche Täter soll von der Polizei in der nahe gelegenen Stadt Éragny-sur-Oise getötet worden sei. Das berichtete der Bürgermeister von Éragny-sur-Oise, Thibault Humbert, dem Sender BFM TV. „Das ist unglaublich gewalttätig. Das sind die Informationen, die ich jetzt habe“, so Humbert. Er sei vor Ort und mit den Ermittlern in Kontakt. urban.cmd.

Source: Nachrichtenews.com

.display('medrect2'); }); var Criteo = Criteo || {}; Criteo.events = Criteo.events || []; Criteo.events.push(function() { Criteo.DisplayAcceptableAdIfAdblocked({ "zoneid": 962915, "width": 300, "height": 250, "containerid": "crt-medrect2", "callbacksuccess": function() { adslotFilledByCriteo('medrect2', true); } }); }); Andere Medien schrieben, er sei von der Polizei schwer verletzt worden. Es hieß, dass er die Polizisten zuvor angegriffen habe. Augenzeugen hätten laut der Nachrichtenagentur Reuters berichtet, der Angreifer habe „Gott ist groß“ auf Arabisch gerufen. Später hieß es dann auch aus Justizkreisen, der Mann sei tot.[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]Der französischen Zeitung „Le Monde“ zufolge wurden die Polizisten in die Nähe des Tatorts gerufen, weil eine verdächtige Person gemeldet wurde, die die Gegend durchstreife. Nach ihrer Ankunft entdeckten die Polizisten das enthauptete Opfer. Laut „Le Monde“, die sich auf Polizeikreise beruft, behandelt der Lehrer in seiner Klasse das Thema Meinungsfreiheit im Zusammenhang mit den Karikaturen Mohammeds. Dieser Aspekt sei der Grund, weshalb die Anti-Terror-Staatsanwaltschaft die Ermittlungen übernommen habe.Verdacht auf Sprengweste – Minenräumdienst gerufenNachdem die Polizei die Leiche entdeckt habe, sollen Beamten in der nahe gelegenen Stadt Éragny-sur-Oise versucht haben, den mutmaßlichen Täter, der eine Stichwaffe bei sich trug, aufzuhalten. Da er die Polizisten bedroht haben soll, schossen sie auf ihn. Weil sie „Le Monde“ zufolge daraufhin vermuteten, dass der mutmaßliche Täter eine Sprengweste trägt, wurde der Minenräumdienst gerufen.Der französische Innenminister Gerald Darmanin, der derzeit nach Marokko reist, habe umgehend beschlossen, nach Frankreich zurückzukehren. Mehr zum Thema Er habe die Mohammed-Karikaturen „nicht ertragen“ Verdächtiger gesteht Messerattacke in Paris Frankreich wird seit Jahren von islamistischen Anschlägen erschüttert – dabei starben mehr als 250 Menschen. Daher ist die Terrorgefahr fast ständig im Bewusstsein der Menschen. Erst vor einigen Wochen hatte es vor dem ehemaligen Redaktionsgebäudes des Satiremagazins „Charlie Hebdo“ eine Messerattacke gegeben. Als Motiv hatte der Täter die erneute Veröffentlichung umstrittener Mohammed-Karikaturen genannt, die er „nicht ertragen“ habe. (Tsp, dpa, AFP) Neu: Tagesspiegel Plus jetzt gratis testen!

Source = nachrichteNews.com

Diese Nachricht 24 Treffer empfangen.

Baden-Württemberg Nachrichten Neun Festnahmen - Macron spricht von islamistischem Terroranschlag Stuttgart Nachrichten


Baden-Württemberg Nachrichten Neun Festnahmen - Macron spricht von islamistischem Terroranschlag Stuttgart Nachrichten


Baden-Württemberg Nachrichten Neun Festnahmen - Macron spricht von islamistischem Terroranschlag Stuttgart Nachrichten


Baden-Württemberg Nachrichten Neun Festnahmen - Macron spricht von islamistischem Terroranschlag Stuttgart Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar