Baden-Württemberg Nachrichten 9000 Kilometer mit der Transsibirischen Eisenbahn Stuttgart Nachrichten

nachrichteNews.com - Was ist nah, was ist fern? Im ihrem Podcast „Kasha Today“ berichten Barbara Anna Bernsmeier und Jürg Andreas Meister über den Alltag in Russland.

Baden-Württemberg Nachrichten 9000 Kilometer mit der Transsibirischen Eisenbahn Stuttgart Nachrichten

nachrichteNews.com - Was ist nah, was ist fern? Im ihrem Podcast „Kasha Today“ berichten Barbara Anna Bernsmeier und Jürg Andreas Meister über den Alltag in Russland.

Baden-Württemberg Nachrichten 9000 Kilometer mit der Transsibirischen Eisenbahn Stuttgart Nachrichten
14 Januar 2021 - 19:45

Aktuelle Nachrichten ! Moskau und Sankt Petersburg mögen viele kennen, vielleicht sogar aus eigener Erfahrung. Orte wie Krasnodar, Yaroslavl, Perm und Kasan sind schon weniger bekannt, obwohl es teils Millionenstädte sind. Wladivostok, die Hafenstadt am Japanischen Meer, ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort mit 600 000 Einwohnern. Dorthin führt der neue Russland- Podcast „Kasha Today“, den die Berliner Kulturmanagerin Barbara Anna Bernsmeier und der Journalist Jürg Andreas Meister von Januar an einmal pro Monat senden (https://anchor.fm/kashatoday). Bernsmeier und Meister, die beide selbst eine Weile in Russland lebten und sich als Kenner und Liebhaber des Riesenlandes outen, engagieren sich in der Initiative CETKA (russisch: „Netz“). CETKA sucht den Austausch mit Regionen abseits der Hauptstädte in Belarus, der Ukraine und Russland. Den Podcastern geht es eher darum, über den Alltag in Russland zu erzählen. Über Putin, Kreml und Kriege hört man schon genug in den täglichen Nachrichten, über Menschen jenseits der Macht dafür weniger, sagen sie. Für die erste Folge interviewten die beiden die Zugbegleiterin Irina Anatolevna. Deren Arbeitsplatz ist der Platzkarten-Waggon von Wladiwostok nach Moskau. Unter Travellern ist die über 9000 Kilometer lange Strecke in der Transsibirischen Eisenbahn ein Mythos. Sieben Tage ist man in Waggons mit brodelnden Samowaren unterwegs. Für Irina Anatolevna, der „Provodnica“, bedeutet das sieben Tage Arbeit mit Fingerspitzengefühl – und selbst wenn sie in Moskau Pause macht, lebt sie weiterhin im Waggon. Im Interview erzählt sie vom Mikrokosmos Zug, den Gästen, wie man Grenzkontrollen überwindet und mit flegeligen Fabrikbelegschaften umgeht.

Source: Nachrichtenews.com

.render('iqadtile41'); Mit Podcasts in die weite WeltDie beiden Hosts lassen ihre Gesprächspartnerin in langen Passagen auf Russisch sprechen, ohne dass simultan gedolmetscht wird. Die Übersetzung samt Kommentar kommt erst anschließend. Gut für Menschen, die russisch beherrschen, Entschleunigung für die, die es nicht können. Im zweiten Teil der knapp 50-minütigen Folge hört man auch Einspieler zur Frage, was Nähe in einem riesigen Land wie Russland bedeutet. Eine charmante Idee. CETKA, mit Partnerorganisationen in der weißrussischen Hauptstadt Minsk und im russischen Kirow, sucht auch sonst den Kontakt zu „Botschafter*innen des Wandels“ in Russland, Belarus und der Ukraine. Menschen, die Kunst- und Kulturzentren leiten, Demonstrationen und Performances organisieren oder sich dafür einsetzen, dass ein Teich in ihrer Stadt nicht plattgemacht wird. In einem Projekt, das seit September 2019 läuft, drehten rund ein Dutzend dieser zivilgesellschaftlich und künstlerisch arbeitenden Gruppen kurze Videoclips über sich und ihre Region. Diese Videos wurden in einer Premiere online präsentiert und sollen bald auf einer Plattform zur Verfügung stehen. Mehr zum Thema Zentrum für Kunst und Urbanistik Der Künstlerbahnhof Moabit Saara Wendisch Der Podcast entsteht am Berliner Zentrum für Kunst und Urbanistik (ZK/U). Das auf einem ehemaligen Güterbahnhof in Moabit beheimatete ZK/U bietet 13 Atelierwohnungen für Künstler, Wissenschaftler*innen und Gruppen, die sich mit dem Thema „Stadt“ beschäftigen. Hier dürfen sie zwei bis zwölf Monate lang ihren Projekten nachgehen. Normalerweise werden die Zwischenergebnisse der Residenzkünstler*innen bei wöchentlichen Dinners und Studiobesuchen der Öffentlichkeit präsentiert. In Pandemiezeiten geht das Kontakthalten auch gut via Podcast. Neu: Tagesspiegel Plus jetzt gratis testen!

Source = nachrichteNews.com

Diese Nachricht 10 Treffer empfangen.

Baden-Württemberg Nachrichten 9000 Kilometer mit der Transsibirischen Eisenbahn Stuttgart Nachrichten


Baden-Württemberg Nachrichten 9000 Kilometer mit der Transsibirischen Eisenbahn Stuttgart Nachrichten


Baden-Württemberg Nachrichten 9000 Kilometer mit der Transsibirischen Eisenbahn Stuttgart Nachrichten


Baden-Württemberg Nachrichten 9000 Kilometer mit der Transsibirischen Eisenbahn Stuttgart Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar
Neueste Nachrichten